Infrastruktur

Santiago Caneiro, Country Manager Switzerland bei GTT
Bild: GTT

Der Ausbau von 5G befindet sich in der Schweiz in einer Art Moratorium, denn ein Grossteil der geplanten neuen Masten, wird zurückgewiesen. Die Gründe sind die Unsicherheit über die neue Technologie oder die Angst vor möglicher Strahlung.

Der italienische Gas- und Erdölkonzern Eni, in der Schweiz unter der Marke Agip mit 285 Service-Stationen vertreten, hat in enger Zusammenarbeit mit Dell Technologies den HPC5 genannten Supercomputer ans Netz genommen.
Bild: Dell

Der italienische Gas- und Erdölkonzern Eni hat den weltweit schnellsten Supercomputer in Betrieb genommen, der einem privatwirtschaftlichen Unternehmen gehört. Der HPC5, der auf Servern von Dell Technologies basiert, erreicht eine Spitzenleistung von 52 Petaflops.

Verbesserte Performance und reduzierter Wartungsaufwand
Bild: Eaton

Das Energiemanagementunternehmen Eaton führt ein neues System zur unterbrechungsfreien Stromversorgung (USV) ein. Das neue 5P-Modell basiert auf moderner Lithium-Ionen-Batterietechnologie und ist als Einschubgerät für Rack-Montage konzipiert.

Bild: SDEA

Hewlett Packard Enterprise (HPE) lanciert mit Vertretern aus Industrie und Wissenschaft ein neuartiges Label für effiziente Rechenzentren. Ziel ist die Dekarbonisierung und die Senkung des Stromverbrauchs von Rechenzentren.

Christian Speck (links), Geschäftsführer Bechtle Schweiz AG und Roger Süess, CEO Green Datacenter AG.
Bild: Green/Bechtle

Mit dem Swiss Cube beziehen Unternehmen ihre IT-Infrastruktur als Service, ohne in eigene Hardware investieren zu müssen. Gleichzeitig behalten sie die volle Kontrolle über ihren Datenstandort.

Zeitraubende Arbeiten bei Verkabelungsprojekten: Glasfasern in Verteilergestelle einlegen und spleissen, jede einzelne Leitung messen und dokumentieren.
Bild: R&M

Der Schweizer Verkabelungshersteller R&M entlastet Installationsfirmen bei zeitraubenden Arbeiten. Er übernimmt jetzt das Spleissen von Glasfasern auf der Baustelle.

Bild: Equinix

Der RZ- und Interconnection-Anbieter Equinix gibt die Verfügbarkeit von privater Konnektivität zu Microsoft Azure Expressroute Cloud Services in Equinix International Business Exchange Rechenzentren in verschiedenen EMEA-Märkten bekannt.

Bild: Pixabay

Die Energie Wasser Aarberg (EWA) verfügt mit einem Glasfasernetz – welches im Versorgungsgebiet mehr als 5000 Haushalte umfasst. Mit dem unterzeichneten Kooperationsvertrag mietet sich Swiss Fibre Net langfristig im bestehenden Aarberger Glasfasernetz ein.

Bild: Pixabay

Orange Business Services, ein globaler Digital Services Integrator und Anbieter von Kommunikationslösungen, setzt auf Secure SD-WAN von Fortinet, einem Anbieter von umfassenden, integrierten und automatisierten Cybersicherheitslösungen, um sein Flaggschiff Flexible SD-WAN- zu erweitern.

© Fractal Verlag/123rf

Der französische Konzern Schneider Electric, der auf Energiemanagement- und Automationslösungen spezialisiert ist, kooperiert mit dem Storage-Spezialisten Netapp. Ziel ist die Bereitstellung einer geprüften physikalischen Infrastruktur für fortschrittliche Hyperkonvergenz-Lösungen.

Bild: Pixabay

SAP Ariba und Swisscom geben ihre Partnerschaft bekannt. Die Verbindung des Ariba Network, dem weltweit grössten Business-to-Business-Netzwerk, mit Conextrade, der führenden Schweizer Beschaffungsplattform, hat das Ziel, den Nutzen für Kunden zu erhöhen.

Alexander Hermann, Präsident von Sharp Information Systems Europe
Bild: Sharp

Bereits im Oktober 2018 hat die Sharp Corporation die Toshiba Client Solutions (TCS) mehrheitlich übernommen. Seit April 2019 heissen die bisherigen Business-Notebooks von Toshiba nun Dynabook und werden ab sofort auch in der Schweiz von Sharp vertrieben.

Weitere Beiträge ...

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind für den Betrieb der Website von wesentlicher Bedeutung, während andere uns dabei helfen, diese Website und die Benutzererfahrung zu verbessern (Tracking-Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie Cookies zulassen möchten oder nicht. Bitte beachten Sie, dass Sie möglicherweise nicht alle Funktionen der Website nutzen können, wenn Sie sie ablehnen.