Aus- & Weiterbildung

Bild: FFHS

Der konsekutive Master of Science in Wirtschaftsinformatik richtet sich an Personen mit Bachelorabschluss, welche die digitale Transformation an vorderster Front mitgestalten möchten. Im September 2022 startet der bereits etablierte Master auch an der Fernfachhochschule Schweiz (FFHS), als Kooperationsangebot von vier Schweizer Fachhochschulen.

Bild: BFH

Anlässlich des diesjährigen Career Day der Berner Fachhochschule BFH treffen Studierende des Departements Technik und Informatik am 10. Mai in Biel auf rund 60 innovative Unternehmen aus der ganzen Schweiz. Im Rahmen der Veranstaltung werden die jungen Absolventinnen und Absolventen bei ihrer Karriereplanung unterstützt und der Kontakt zwischen Wirtschaft und der BFH indes gestärkt.

Bild: SATW

MINT-Berufe sind in der zunehmend digitalisierten Welt sehr gefragt. In der Schweiz bleibt der Anteil Frauen in MINT-Berufen jedoch tief. Die Frauensession bringt mit der Petition «Halbe-Halbe in MINT-Berufen: Den Frauenanteil steigern» am 28. April genau dieses Thema ins Parlament. Die SATW fördert Mädchen, aber auch Knaben, im MINT-Bereich mittels massgeschneiderter Programme und begrüsst daher sehr, wenn sich der Bund noch stärker engagieren würde.

Bild: FFHS

Seit 2017 führt die Fernfachhochschule Schweiz (FFHS) einen UNESCO-Lehrstuhl für personalisiertes und adaptives Fernstudium und hat ein internationales Forschungsnetzwerk aufgebaut. Die Aktivitäten tragen Früchte. Die UNESCO hat den Lehrstuhl für weitere vier Jahre verlängert.

Isabelle Wrase, Co-Studiengangleiterin Master of Science «Real Estate & Facility Management» (Bild: ZHAW)

Mit dem neuen Master of Science in «Real Estate & Facility Management» startet im Herbst 2022 an der ZHAW ein schweizweit neuartiger Studiengang: Dieser kombiniert die Bereiche Immobilienmanagement, Ökonomie, Finanzen, IT und Services mit den Megatrends Nachhaltigkeit und Digitalisierung. Das Studium kann auch berufsbegleitend erfolgen.

Weitere Beiträge ...