News

Bild: 123rf/Fractal Verlag

Im Jahr 2022 haben viele Unternehmen aufgrund der Pandemie nach neuen Lösungen gesucht, um die Zusammenarbeit ihrer Mitarbeiter bestmöglich zu unterstützen. Welche Entwicklungen kann man schon im kommenden Jahr erwarten? Alludo wirft einen Blick auf die kommenden IT-Trends.

Netatmo lanciert den Smarten Raumluftsensor Pro für öffentliche Einrichtungen und ist Mitglied der Schweizer Energiespar-Alliance des Bundes. (Bild: Netatmo)

Das im Bereich Smart Home führende Unternehmen Netatmo bietet Lösungen zur intelligenten Optimierung und Kontrolle der Wärmeleistung von Gebäuden an. Nun ist Netatmos intelligenter Raumluftsensor in einer weiteren Version erhältlich: der Smarte Raumluftsensor PRO richtet sich speziell an Einrichtungen wie Schulen, Unternehmen und Büros und ermöglicht dank Echtzeitdaten Einsparungen von bis zu zehn Prozent bei der Energierechnung. 

Bild: Pixabay/Computerizer

Roboter, die selbstständig und automatisiert Aufgaben ausführen, kommen zunehmend in Unternehmen zum Einsatz, bergen jedoch auch Risiken hinsichtlich Cybersicherheit, wie eine aktuelle Kaspersky-Umfrage unter Mitarbeitern weltweit zeigt. Zwar sind mehr als drei Viertel (79 Prozent) der Befragten der Meinung, dass Roboter in verschiedenen Branchen verstärkt eingesetzt werden sollten, allerdings befürchten 85 Prozent, dass diese gehackt werden könnten. 51 Prozent wissen sogar von Fällen, in denen dies vorgekommen ist.

Bild: Unsplash/Rachit Tank

Laut der aktuellen Berichterstattung wurden die Telefonnummern von rund einer halben Milliarde WhatsApp-Kontakten gestohlen, darunter auch rund 6 Millionen deutsche, 1,5 Millionen schweizerische und 1,25 Millionen österreichische Kontakte. Die Nummern könnten beispielsweise für Phishing, Betrug und lästige Werbeanrufe genutzt werden.

Bild: Unsplash/Guille Álvarez

Der Distributor TD Synnex wurde bei den Context ChannelWatch 2022-Awards zum Distributor des Jahres gewählt. Die Auszeichnung basiert auf dem Votum von Tausenden von Vertriebspartnern in ganz Europa. TD Synnex war auch in den Kategorien für Innovation, Einzelhandel und Cloud in Europa erfolgreich.

Die meisten Unternehmen nutzen heutzutage Kollaborationslösungen. Teilweise wurden diese Tools in einem Top-Down-Ansatz implementiert. Dadurch leidet oftmals die Akzeptanz. Mit dem modularen Angebot «UCNext» hingegen lässt sich das volle Potenzial von Unified Communications & Collaboration (UCC) ausschöpfen.

Martin Eberle übernimmt die Geschäftsleitung der Feller AG. (Bild: Feller AG)

Martin Eberle ist seit dem 1. Oktober 2022 Geschäftsleiter der Feller AG. Mit der Neubesetzung werden die Verantwortungsbereiche innerhalb von Schneider Electric Schweiz optimiert und an die Marktgegebenheiten angepasst, um die Feller AG so weiter voranzubringen und optimal aufzustellen.

Weitere Beiträge ...

Jobpartner

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind für den Betrieb der Website von wesentlicher Bedeutung, während andere uns dabei helfen, diese Website und die Benutzererfahrung zu verbessern (Tracking-Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie Cookies zulassen möchten oder nicht. Bitte beachten Sie, dass Sie möglicherweise nicht alle Funktionen der Website nutzen können, wenn Sie sie ablehnen.