Snom Technology Berlin goes APAC

Bild: AdobeStock, Autor: Mamie + KI, Lizenz: SAB Communications

Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Vtech übergibt mit sofortiger Wirkung die Verantwortung für den Vertrieb seiner Produkte im asiatisch-pazifischen Raum (APAC) an Snom. Der deutsche IP-Telefonie-Spezialist Snom übernimmt mit Fabio Albanini als Head of Sales APAC ab sofort den Vertrieb.

Eine Vermarktungsstrategie muss sich auszahlen. Wenn nicht, muss man sie ändern. Vtech, die Muttergesellschaft von Snom Technology aus Berlin, hat sich deshalb entschieden, die Strategie von vor über sieben Jahren anzupassen. Bei der Übernahme von Snom durch Vtech 2016 war klar, dass Snom den Vertrieb in Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA) übernimmt. Die Konzernzentrale steuert weiterhin den Vertrieb in Asien-Pazifik. Snom Technology ist ein Spezialist für VoIP-Unternehmensprodukte. In den letzten Jahren ist Snom in EMEA stark gewachsen. Der deutsche Hersteller kennt die Anforderungen eines anspruchsvollen Marktes für professionelle Kommunikation. Deshalb wird die europäische Tochter ab April den Markt in der APAC-Region ausweiten. Die Entscheidung wurde nach einer sorgfältigen Analyse getroffen: Der asiatisch-pazifische Raum hat im Jahr 2023 einen beträchtlichen Marktanteil von über 23 % mit einem CAGR von 12,0 % des weltweiten VoIP-Markt-Umsatzes gemacht (Quelle: Cognitive Market Research). Bis 2030 wird darüber hinaus eine ebenfalls hohe Wachstumsrate von 12 % prognostiziert (Quelle: Fortune Business Insights). Die Nachfrage nach Cloud-basierten Telefonielösungen steigt und damit auch die Nachfrage nach professionellen VoIP-Telefonen in der Region. Die Telekommunikationsinfrastruktur in China, Japan, Südkorea, Indien und Australien entwickelt sich rasant und schafft starke, skalierbare und flexible Kommunikationsnetze. Das eröffnet dem geschäftlichen VoIP-Telefonmarkt im asiatisch-pazifischen Raum hohe Wachstumschancen.

Snom Sales FabioAlbanini 2024 Pebble03d 275x300

„Der Herausforderung sehen wir optimistisch entgegen“, sagt Fabio Albanini, nun Head of Sales EMEA & APAC bei Snom. Der deutsche Hersteller hat in den vergangenen Monaten ein Team aufgesetzt, das bereits die Beziehungen mit bestehenden und angehenden Vertriebspartnern der Region pflegt. „Der Erfolg unserer Strategie ruht allerdings auch auf dem Prinzip des lokalen Managements. Diesen Anforderungen werden wir in einer enormen Region wie dem asiatisch-pazifischen Markt nur partiell gerecht werden können. Aber wir bauen natürlich sehr auf genügend Wachstum, um auch in dieser Region schon bald mit Mitarbeitern vor Ort zu sein!“

Jobpartner

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind für den Betrieb der Website von wesentlicher Bedeutung, während andere uns dabei helfen, diese Website und die Benutzererfahrung zu verbessern (Tracking-Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie Cookies zulassen möchten oder nicht. Bitte beachten Sie, dass Sie möglicherweise nicht alle Funktionen der Website nutzen können, wenn Sie sie ablehnen.