Security

Bild: Pixabay

Sicherheitsexperten von Kaspersky Lab haben im Rahmen einer Untersuchung eine Reihe unbekannter Schwachstellen in einer Steuereinheit gefunden, die von Tankstellen weltweit eingesetzt wird. Über die Schwachstellen wären Hacker in der Lage, via Fernzugriff die Kontrolle über betroffene Systeme zu erlangen.

© Fractal Verlag/123rf

Digitale Erpressung hat sich laut den Sicherheitsforschern von Trend Micro zum erfolgreichsten und effizientesten Erwerbsmodell für Cyberkriminelle entwickelt. Angriffe werden zunehmend vielseitiger und ausgeklügelter.

LG Electronics (LG) und Honeywell haben ein Memorandum of Understanding zur gemeinsamen Entwicklung einer besonderen Software- und Infrastrukturlösung für die Automobilindustrie unterzeichnet. Die Lösung soll potenziellen Bedrohungen begegnen, die mit der stetig anwachsenden Verwendung von Konnektivitätstechnologien in Fahrzeugen verbundenen sind.

Bild: Check Point

Check Point stellt die Infinity Total Protection vor: ein revolutionäres Sicherheitsmodell, dass Unternehmen den Schutz vor Gen V Cyberattacken erleichtert. Das Modell setzt auf den Bestandteilen der Check Point Infinity-Architektur auf und bietet die höchste Schutzebene bei gleichzeitiger Reduzierung der Kosten durch die Konsolidierung der Sicherheitskomponenten.

Michael Gutsch, MSP Channel Account Executive bei Sophos.
Bild: Sophos

Sophos erweitert sein Channel-Programm MSP Connect kontinuierlich weiter und stellt damit die Weichen für weiteres Wachstum in diesem IT-Security-Geschäftsbereich. Dank des Angebots können Partner Lösungen einfach bereitstellen, verwalten und komfortabel um neue Sicherheitsservices ergänzen.

Ab sofort stellt Cisco seine neue Netzwerk-Security-Technologie Encrypted Traffic Analytics (ETA) allen Kunden mit passender Hardware zur Verfügung. Cisco Encrypted Traffic Analytics (ETA) ermöglicht zudem Erkennung von Schadprogrammen in verschlüsselten Daten und zwar ohne dass diese vorher entsperrt werden müssen.

© Fractal Verlag/123rf

Jedes vierte (28 Prozent) Industrieunternehmen war in jüngster Zeit von einem Cyberangriff betroffen. Zielgerichtete Attacken nahmen dabei um mehr als ein Drittel zu, wie aus einer Studie von Kaspersky Lab hervorgeht.

© Fractal Verlag/123rf

Mehr als ein Drittel der Schweizer KMU sind von Cyberattacken betroffen. Trotzdem fühlt sich die Mehrheit weiterhin gut bis sehr gut geschützt und nur vier Prozent der KMU CEOs sehen es als grosse oder sehr grosse Gefahr, durch einen Cyberangriff in der Existenz gefährdet zu werden. Diese beunruhigenden Ergebnisse brachte die repräsentative Umfrage des Markt- und Sozialforschungsinstitut GFS-Zürich zu Tage.

Bild: Eset

Forschern des europäischen Security-Herstellers Eset ist es in Zusammenarbeit mit Microsoft und mehreren Strafverfolgungsbehörden gelungen, das als «Gamarue» bekannte Botnet zu zerschlagen. Deren Malware trieb bereits seit September 2011 ihr Unwesen und infizierte zuletzt mehr als 1,1 Millionen Systeme pro Tag.

© Fractal Verlag/123rf

Der Melde- und Analysestelle Informationssicherung Melani wurde wiederum eine Liste mit Zugangsdaten bestehend aus Login und Passwort gemeldet. Diesmal handelt es sich um 70'000 Datensätze.

Bild: Kaspersky

Eine Kaspersky-Studie zeigt: in den vergangenen zwölf Monaten waren 77 Prozent der Unternehmen einer Cyberattacke ausgesetzt. Insbesondere DDoS-Attacken sowie Angriffe gegen Kassensysteme (Point-of-Sales, POS) weisen mit 16 Prozent einen deutlichen Zuwachs im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf.

Weitere Beiträge ...

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind für den Betrieb der Website von wesentlicher Bedeutung, während andere uns dabei helfen, diese Website und die Benutzererfahrung zu verbessern (Tracking-Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie Cookies zulassen möchten oder nicht. Bitte beachten Sie, dass Sie möglicherweise nicht alle Funktionen der Website nutzen können, wenn Sie sie ablehnen.