Business-Telefonie auf der Überholspur

Paid Post
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Ob im Büro, im Homeoffice, unterwegs mit dem Smartphone oder im Auto: Die hybride Arbeitswelt stellt hohe Anforderungen an die moderne Business-Kommunikation. Mit der neuen Plattform Starface 8.1 und den zugehörigen Apps für Windows, Mac und iPhone erhalten Mitarbeiter jetzt überall und jederzeit komfortablen Zugriff auf ihre Kommunikationskanäle.

In den hybriden und dezentralen Unternehmen von heute muss Business-Kommunikation weit mehr leisten, als Desktop-Telefone mit Desktop-Telefonen zu verbinden: Je nach Branche und Aufgabenstellung wollen Anwender ihre Kommunikationskanäle am PC oder am Smartphone bündeln, effizient in Homeoffices zusammenarbeiten und unterwegs für Kunden und Kollegen erreichbar bleiben. All diese Anforderungen in einer Plattform zu bündeln, ist alles andere als einfach – doch dass es funktionieren kann, hat der Karlsruher UCC-Anbieter Starface 2023 mit der neuen Starface 8 bewiesen. Seither hat sich die Kommunikationsplattform in unzähligen Unternehmen bewiesen – und eröffnet diesen im Zusammenspiel mit den zugehörigen Starface-Apps spannende Use Cases.

Starface-App mit Quick Access Bar

Die App ist das für Anwender sichtbare Frontend der UCC-Plattform und wurde von den Benutzern mit ihrem smarten und hochgradig individualisierbaren Workspace-Konzept vom ersten Tag an begeistert angenommen. Im neuesten Release wurde die Kommunikationszentrale zudem um eine elegante Quick-Access-Bar-Funktion erweitert, die die App auf Wunsch zur schlanken Leiste am Bildschirmrand zusammenfaltet. So können die Anwender ungestört in ihrer gewohnten Arbeitsumgebung arbeiten und die eingehende Kommunikation dennoch durchgehend im Blick behalten und steuern.

Neu auch für Mac

Apropos Starface-App: Die beliebte Desktop-Anwendung ist inzwischen nicht nur für Windows, sondern auch für Apple-Systeme verfügbar – und verwandelt die Macs der Anwender einfach und schnell in nahtlos integrierte Kommunikations-Cockpits. So können auch Apple-Nutzer ihren digitalen Arbeitsplatz ganz nach ihren eigenen Bedürfnissen zusammenstellen und Telefonie, Chat, Videomeeting und webbasierte Dienste in einer agilen, hochgradig individualisierbaren Oberfläche zusammenführen. Auf diese Weise bleiben sie produktiv und erreichbar, haben ihre meistgenutzten Kanäle, Anwendungen und Funktionalitäten stets griffbereit und können ihre Aufgaben noch effizienter erledigen.

Die Starface-Mobile-App unterstützt jetzt auch Carplay

Mit Starface können Unternehmen in der Mobilkommunikation jetzt richtig durchstarten: Als Erweiterung der Starface-App für iOS unterstützt diese jetzt auch Apple Carplay – und ermöglicht es so, Telefonate in Carplay-fähigen Autos komfortabel über die Starface-App für iOS zu starten, zu steuern und anzunehmen.

  • Starten von Anrufen mit Carplay – mit Siri-Sprachsteuerung und aus der Anrufhistorie
  • Zugriff auf Favoriten- und Telefonbuch-Kontakte möglich
  • Rufliste bzw. Anrufhistorie verfügbar
  • Status-Anzeige von Kontakten derselben Starface-Anlage unter Favoriten und Anrufhistorie

 

Tiefe MS-Teams-Integration mit SBC

Wichtig für Unternehmen, die sowohl Starface als auch Microsoft Teams einsetzen: Mit dem aktuellen Release gibt es ab sofort die Möglichkeit, aus der Microsoft-Teams-Oberfläche heraus nativ auf die Telefonie-Features der Anlage zuzugreifen und über die UCC-Plattform Anrufe abzusetzen und anzunehmen. Diese tiefe Integrationsoption erfordert neben dem Starface-Modul zur MS Teams Integration auch einen dedizierten Session Border Controller für die Steuerung des Traffics und ist daher ausschliesslich über den qualifizierten Starface-Fachhandel verfügbar.

Neue Integrationen und Detailverbesserungen

Neben diesen grossen funktionalen Neuerungen wurde Starface in Release 8.1 auch um viele neue Telefonintegrationen erweitert und in einer Reihe von Details verbessert. So werden neue Firmware-Versionen nun nicht mehr über die PBX-Version ausgeliefert, sondern auf einem dedizierten zentralen Firmware-Server verwaltet, was den erforderlichen Speicherplatz um bis zu 40 Prozent reduziert und das Ausrollen von Firmware-Updates „on-the-fly“ ermöglicht. Zudem gewährt ein optimiertes Zertifikatsmanagement mit einer einheitlichen Oberfläche Administratoren deutlich mehr Transparenz und Kontrolle über die Zertifikatsverwaltung. Mehr zu Starface 8.1 und den Apps erfahren Leser bei ihrem Starface-Partner oder telefonisch unter +41 (0)61 563 06 00.

starface

Starface GmbH, DE-76137 Karlsruhe
Tel. +49 721 151 042 30, Fax +49 721 151 041 99
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.starface.com
Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind für den Betrieb der Website von wesentlicher Bedeutung, während andere uns dabei helfen, diese Website und die Benutzererfahrung zu verbessern (Tracking-Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie Cookies zulassen möchten oder nicht. Bitte beachten Sie, dass Sie möglicherweise nicht alle Funktionen der Website nutzen können, wenn Sie sie ablehnen.