Cablex übernimmt Meier Leitungsbau

Christian Rossi, Thomas Meier, Daniel Binzegger (v.l.n.r.)
Bild: Cablex

Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Der Netzinfrastruktur-Spezialist Cablex übernimmt die Betriebsmittel und die Mitarbeiter von Meier Leitungs- und Tiefbau aus Wilen im Kanton Schwyz. Damit will das Unternehmen den Werkleitungsbau verstärken.

Per 1. Januar 2018 übernimmt die Cablex von der Meier AG, Vermögenswerte wie verschiedenste Baumaschinen, Fahrzeuge und Material und alle Mitarbeitenden. Die sieben Leitungs- und Tiefbau-Spezialisten werden 2018 von Cablex im Bereich "Infrastruktur" übernommen. Damit wächst Cablex weiter und verstärkt den Werkleitungsbau, damit noch flexibler auf die Kundenbedürfnisse eingegangen werden kann.

1993 wurde die Meier AG in Wilen im Kanton Schwyz gegründet. Seit dieser Zeit hat sich die Firma bestens entwickelt und sich auf dem Markt einen ausgezeichneten Namen geschaffen. Thomas Meier hat sich nun entschieden, kürzerzutreten und sein Lebenswerk in Cablex Hände zu legen. "Es ist für mich eine grosse Genugtuung, zu wissen, dass meine Mitarbeitenden und mein Material mit Cablex in beste Hände kommen", sagt Thomas Meier. Daniel Binzegger, CEO von Cablex, freut sich ebenfalls: "Wir wollen unseren Werkleitungsbau schweizweit weiter stärken, denn dieses Geschäft ist für unsere Tätigkeit auf dem Schweizer Markt von grosser Wichtigkeit. Es hilft uns, flexibler zu planen und für unsere Kunden eine noch komplettere Dienstleistungspalette anzubieten."

Medienpartner

10-confare-swiss-cio-it-manager-summit.jpg
cno21_button_300x250pix_itbusiness.png
Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind für den Betrieb der Website von wesentlicher Bedeutung, während andere uns dabei helfen, diese Website und die Benutzererfahrung zu verbessern (Tracking-Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie Cookies zulassen möchten oder nicht. Bitte beachten Sie, dass Sie möglicherweise nicht alle Funktionen der Website nutzen können, wenn Sie sie ablehnen.