Studien & Reports

Bild: Pixabay

Das Cybersecurity Unternehmen Deep Instinct, das als erstes weltweit zur Abwehr von Bedrohungen eine selbstlernende End-to-End Deep Learning Technologie einsetzt, veröffentlicht den ersten künftig jährlich erscheinenden Voice of SecOps- Bericht.

Fast alle Repositories enthalten Bibliotheken mit mindestens einer Sicherheitslücke.
Bild: Pixabay

Der neue „State of Software Security (SoSS) v11: Open Source Edition“ Report von Veracode, Anbieter von Application-Security-Testing-Lösungen, zeigt, dass fast 80 Prozent der Bibliotheken von Drittanbietern nach der Aufnahme in eine Codebasis von den Entwicklern nie aktualisiert werden – trotz der Tatsache, dass mehr als zwei Drittel der Fehlerbehebungen geringfügig sind.

Bild: 123rf/Fractal

Die Open Source Studie 2021 zeigt, dass heute 97 Prozent der Schweizer Firmen und Behörden quelloffene Lösungen einsetzen. Der wichtigste Grund dafür sind offene Standards, denn bei Open Source Software gilt «Interoperability by Design».

Bild: Pixabay/TheDigitalArtist

Der Cloud-Security-Hersteller Zscaler stellt den „Exposed“ Report 2021 vor, dem ersten globalen Bericht über den Zustand von Angriffsflächen in Unternehmen. Basierend auf Daten, die zwischen Februar 2020 und April 2021 erhoben wurden, bietet diese Studie erstmals Einblick in die Auswirkungen der Angriffsflächen während der COVID-19-Pandemie.

Bild: 123rf/Fractal

Zühlke hat über 70 Schweizer Unternehmen zur strategischen Nutzung von Daten und künstlicher Intelligenz befragt. Das Ergebnis zeigt: Das Top-Management erkennt das Potenzial, die Unternehmen sehen sich jedoch auf ihrem Weg zur datengetriebenen Organisation mit Hürden konfrontiert.

Bild: 123rf/Fractal

Die Softwareentwicklung wird sich in den kommenden Jahren mit einer immer höheren Komplexität und stark steigenden Sicherheitsanforderungen konfrontiert sehen. Dies geht aus dem aktuellen Report „IT-Trends der 2020er Jahre“ hervor.

Bild: Ericsson

Ericsson veröffentlicht seine bisher grösste Konsumentenstudie, die die Meinung von 2,3 Milliarden Verbraucher/innen in 31 Ländern weltweit repräsentiert. Der ConsumerLab-Report «The Future Urban Reality» zeigt auf, dass der durch die globale Covid-19-Pandemie ausgelöste Trend, wesentliche Aktivitäten des täglichen Lebens online zu erledigen, sich weiterhin verstärkt.

Bild: Pexels/Andrea Piacquadio

Der unabhängige Online-Vergleichsdienst Moneyland.ch hat die Tarife von Schweizer Prepaid-Angeboten untersucht. Resultat: Prepaid-Angebote sind meistens günstiger als Handy-Abos – selbst unter Berücksichtigung von Abo-Aktionen.

Bild: Pixabay/geralt

Angestellte in der Telekommunikationsindustrie benutzen erschreckend schwache Passwörter, wie eine neue Studie von NordPass zeigt. Das alarmiert Sicherheitsexperten, da schwache Passwörter Hackern leichten Zugang zu Accounts bieten.

Bild: Epos

Hochwertige Audiolösungen werden zu einem entscheidenden Erfolgsfaktor für hybrides Arbeiten und setzen neue Standards für Professionalität. So geben knapp zwei Drittel der Endnutzer an, dass die richtigen Technologielösungen für mehr Professionalität sorgen.

Zweites Leben für Retouren.
Bild: BuyBay

Mit dem Internationalen Tag der Umwelt am 5. Juni möchten die Vereinten Nationen (UN) das weltweite Bewusstsein und Handeln zum Schutz unserer Umwelt fördern. Ein idealer Zeitpunkt also, um auch einen Blick auf die Nachhaltigkeitsdynamik im boomenden Online- und Versandhandel zu werfen. Die Konsumenten hinterfragen immer stärker Nachhaltigkeitsaspekte von Produkten, aber auch von Händlern und Verkaufsplattformen, die sie nutzen.

Weitere Beiträge ...