Studien & Reports

Bild: SAP Concur

Nach der ersten Pandemie-Welle und dem damit verbundenen Wechsel ins Homeoffice prognostizierten viele Expertinnen und Experten einen Digitalisierungsschub in Unternehmen – vor allem dem Mittelstand. Auf den ersten Blick sieht es auch so aus, als behielten sie recht: Videokonferenzen und Arbeiten im Homeoffice sind inzwischen Alltag geworden. Höchste Zeit, nach zwei Jahren Pandemie Bilanz zu ziehen.

Bild: Pixabay/TheDigitalArtist

Compliance-Verstösse und Softwarepiraterie bleiben auch in Zeiten der digitalen Transformation ein leidiges Dauerthema für Softwareanbieter und IoT-Unternehmen. Nach dem „Monetization Monitor: Software Compliance and Piracy” von Revenera lassen sich mehr als 30% der Umsatzeinbussen auf Missbrauch und nicht-lizenzierte Nutzung von Softwareprodukten zurückführen.

Bild: 123rf/Fractal Verlag

Der Cloud-Computing-Spezialist Nutanix hat die Ergebnisse seines vierten weltweiten Enterprise Cloud Index (ECI) vorgelegt. Die Studie misst den Fortschritt von Unternehmen bei der Cloud-Einführung. Die Forschungsergebnisse zeigen, dass die Multi-Cloud das heute schon am häufigsten genutzte Bereitstellungsmodell ist und dass die Einführungsquote in den nächsten drei Jahren auf 64 Prozent ansteigen wird.

Bild: Pexels/ThisIsEngineering

Steigende Komplexität und erhöhte Sicherheitsanforderungen gehören zu den Schlüsseltrends in der Softwarebranche im Jahr 2022. Dies geht aus einer aktuellen Umfrage des Softwareherstellers Beech IT unter 100 IT-Spezialisten hervor.

Bild: Pixabay

Das Schweizer Unternehmen Beekeeper hat knapp 2.000 Userinnen und User ihrer Mitarbeiter-App gefragt, was ihnen am Arbeitsplatz wichtig ist. Die Ergebnisse geben Auskunft darüber, was Arbeitnehmer motiviert und was sie stresst: Für zwei Drittel der Befragten ist es sehr wichtig zu wissen, dass sie qualitativ gute Arbeit leisten und 34 Prozent fühlen sich durch Feedback vom Vorgesetzten oder Kunden motiviert.

Bild: Pixabay

Die Gefahr lauert im Netz: Laut dem 11. Allianz Risk Barometer sind Cybergefahren die grösste Sorge für Unternehmen weltweit. Die Bedrohung durch Ransomware-Angriffe, Datenschutzverletzungen oder IT-Ausfälle beunruhigt die Unternehmen sogar noch mehr als Geschäfts- und Lieferkettenunterbrechungen, Naturkatastrophen oder die Covid-19-Pandemie, die alle Unternehmen im vergangenen Jahr stark beeinträchtigt haben.

Bild: 123rf/Fractal Verlag

Europas Markt für IT- und Business-Services kletterte 2021 auf eine neue Rekordhöhe, wobei sich das Wachstum im vierten Quartal jedoch verlangsamte. Dies meldet der aktuelle EMEA ISG Index auf Basis der neuesten Zahlen der IT-Services-Branche. Er wird von der Information Services Group (ISG), herausgegeben, einem Marktforschungs- und Beratungshaus im Technologiesegment.

Bild: Pixabay/jmexclusives

Die Schweizer ICT-Branche ist optimistisch bezüglich ihrer Prognosen für das erste Quartal des neuen Jahres. Der Swico ICT Index, der vierteljährlich den Konjunktur-Puls der hiesigen Digitalisierer misst, verzeichnet mit 120.7 Punkten den zweithöchsten Gesamtwert seit Messbeginn.

Bild: Pixabay

Wer mehr Daten hat, hat einen Wettbewerbsvorteil. Dieses Credo gilt in fast allen Branchen – auch im Banking. Trotzdem haben die Banken im deutschsprachigen Raum bei der Qualität und Quantität ihrer Kundendaten noch Aufholbedarf, wie eine Studie der Hochschule Luzern zeigt. Viele Banken sehen die Notwendigkeit einer konsequenten datengestützten Bewirtschaftung ihres Kundenstamms noch nicht.

Bild: Pexels/Anna Shvets

Bis 2025 wird die globale Social-Commerce-Branche mit einem Volumen von 492 Milliarden US-Dollar dreimal so schnell wie der traditionelle E-Commerce auf 1.2 Billionen US-Dollar anwachsen. Vor allem die Generationen Y und Z treiben dieses Wachstum voran und werden in diesem Zeitraum voraussichtlich einen Anteil von 62% an den weltweiten Social-Commerce-Ausgaben tätigen.

Bild: Unsplash/Ales Nesetril

Besonders zum Jahresende beginnen wir über ungesunde Angewohnheiten zu reflektieren und nehmen uns fürs neue Jahr von gesunder Ernährung bis hin zu mehr Bewegung allerlei vor, um uns etwas Gutes zu tun. Digital Detox sollte dabei ebenfalls hoch im Kurs stehen. Denn immer mehr Menschen neigen zu einem ungesunden Umgang mit digitalen Medien.

Weitere Beiträge ...