„Reisen Sie iOS oder Android?“

    Kayak.ch Studie zeigt Unterschiede im Reiseverhalten von Schweizer iPhone- und Android-Nutzern auf.

    Die Wahl des Smartphones oder Tablets ist Ausdruck des Charakters und des Lebensstils. Gespräche über Design, Komfort und Benutzerfreundlichkeit verschiedener Betriebssysteme werden oft mit religiösem Eifer geführt. Insbesondere zwischen Android- und iPhone-Nutzern. Die Unterschiede zwischen den „Anhängern“ zeigen sich auch im Reiseverhalten, wie die Studie „Mobile Travel Report“ der Reisesuchmaschine Kayak.ch aufdeckt.

    Für den „Mobile Travel Report“ analysierte die Reisesuchmaschine Kayak.ch das Suchverhalten der App-Nutzer auf iPhone, iPad und Android und hat es mit dem Suchverhalten der Computernutzer verglichen. Daraus lässt sich ein Profil des Schweizer auf Reisen erstellen und die Unterschiede zwischen den verschiedenen Anwendergruppen aufzeigen.

    Schweizer auf Reisen
    Schweizer, welche über Kayak.ch suchen, verreisen gerne kurz (bis zu 3 Tage) oder gleich länger als zwei Wochen. Während sie vorwiegend in der Economy-Klasse fliegen, mögen sie es bei den Übernachtungen komfortabler. Hierbei liegen vor allem Drei- und Vier-Sterne-Hotels im Trend, während nur jeder Zehnte in einem Ein- oder Zwei-Sterne-Hotel nächtigt. Schweizer nehmen sich, im Vergleich mit anderen europäischen Ländern, überdurchschnittlich viel Zeit für die Suche nach dem richtigen Angebot, gehören aber nicht zu den Frühbuchern. Im Durchschnitt werden Flugtickets 137 Tage und Hotels 102 Tage im Voraus gebucht, während Mietwagen 96 Tage vorher reserviert werden. Am meisten im Voraus suchen und buchen jedoch die Computer-Nutzer, unabhängig davon ob Flug, Hotel oder Mietwagen.

    Anderes Smartphone – andere Sommerferien
    Das Endgerät verrät jedoch nicht nur, ob der Besitzer ein Frühbucher ist, sondern gibt auch Auskunft über die Lieblingsdestinationen. Während iPhone-Nutzer am liebsten nach Bangkok reisen, zieht es Android-Nutzer primär nach Istanbul. Kayak-Nutzer, welche über den Computer suchen, reisen hingegen lieber nach London. Wenn es etwas weiter weg sein darf, bevorzugen iPhone-Nutzer San Francisco, Android-Nutzer Phuket und Desktop-Bucher Sydney als Fernreiseziele.

    Am spendabelsten bei Flugbuchungen sind die Schweizer iPhone-Nutzer mit durchschnittlich CHF 485 pro Ticket. „Androids“ geben hierfür CHF 365 aus, während Desktop-Nutzer mit CHF 336 im Schnitt CHF 149 weniger berappen. Auch gibt es Unterschiede bei den Suchzeiten: iPhone-Nutzer suchen lieber am Mittwoch, während Android- und Desktop-Nutzer sich bereits am Dienstag mit ihren Ferien auseinandersetzen. Unabhängig des Endgerätes oder des Tages wird nach Reisen am häufigsten um 21 Uhr gesucht. Ob iPhone oder Android, die Anzahl der mobilen Reisesuchen nimmt kontinuierlich zu. 33% der Nutzung der Kayak App findet am oder in der Nähe eines Flughafens statt.

    Damit das Handy jederzeit einsatzfähig bleibt, hier ein paar nützliche Tipps:

    5a3dc409cf507e926115574713ab5683 1434623390 1

     

    Soziale Netzwerke

     

    Fractal Verlag GmbH

      +41 61 683 88 76

      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!