Solutions

IWB baut ein flächendeckendes Glasfasernetz in der Stadt Basel. Die neue Infrastruktur nutzt IWB nun, um ihr bisheriges Dienste-Angebot für Geschäftskunden zu erweitern. Ergänzend zum schnellen  Internetzugang, zur Standortvernetzung und zum Datacenter bietet IWB jetzt auch Internet-Telefonie.

Giuseppe Scattarreggia, CTO Information Builders Schweiz AG
Foto Information Builders

Ob Black Friday oder Cyber Monday – in der Schweiz setzt der eCommerce zunehmend auf besondere Verkaufsaktionen, um Verkäufe anzukurbeln. Dem stationären Handel dagegen fehlt auf den ersten Blick entsprechende Möglichkeiten. Der klassische Einzelhandel hat jedoch durch neue Technologien ebenfalls hervorragende, profitable Alternativen, um erhebliche Zuwachsraten zu verzeichnen. Die Nutzung und Auswertung von Daten in Echtzeit ist hier ein treibendes Moment.

Foto: Smoope

Die AXA Winterthur, EWZ und SBB kooperieren im Rahmen eines Pilotprojektes mit der Smoope GmbH. Das Startup hat eine B2C-Messaging Lösung entwickelt, die Unternehmen mit Kunden vernetzt. Der «Service To Go» soll vor allem die Interaktion mit der digitalen Generation fördern.

Neue Internetanwendungen und immer mehr Geräte, die sich vernetzen, erfordern immer höhere Bandbreiten. Swisscom baut deshalb ihr Breitbandnetz mit unterschiedlichen Technologien laufend aus. Mit DSL+LTE Bonding kombiniert Swisscom nun das Fest- und Mobilfunknetz. In einem Pilotprojekt will das Unternehmen Erfahrungen mit ausgewählten Privatkunden sammeln.

Foto: 3DZ.it | Artec 3D

"Nur schauen, nicht anfassen" lautet die Devise in den meisten Museen und Galerien aufgrund der Empfindlichkeit der Kunstgegenstände. Eine Welt, die Blinden oder Menschen mit Sehbehinderungen bisher meist verborgen blieb. Doch dem möchte Artec 3D, ein führender Entwickler und Hersteller von professioneller 3D-Hardware und Software in Zusammenarbeit mit seinem italienischem Partner 3DZ.it, einem Spezialisten für 3D-Scan und -Druck, in zwei italienischen Museen Abhilfe schaffen. 

Patrick Götz, Director Sales & Marketing der Ypsilon Payment Solutions GmbH
Foto: Ypsilon Payment Solutions

Ypsilon.Net bringt Bitcoins als Zahlungsmittel in die Touristik. Dank einer Partnerschaft mit Weltmarktführer BitPay können weltweit Tausende von Reisebüros bei Buchungen über eine von Ypsilon.Net betriebenen Plattform Bitcoin-Zahlungen ihrer Kunden akzeptieren. Die Online-Agentur Nurflug.de hat den Pilotbetrieb bereits erfolgreich absolviert.

Elca Informatik AG erhielt einen Auftrag der Credit Suisse zur Entwicklung einer modernen Softwarelösung, um den Event-Management-Prozess der Grossbank, die jährlich rund 2‘300 Veranstaltungen organisiert und sponsert, sowie die Interaktion mit den Gästen so effizient wie möglich und komplett digital zu gestalten. 

Für die End-User IT-Systemanalyse ihrer rund 2800 Mitarbeitenden setzt das Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen PricewaterhouseCoopers (PWC) Schweiz auf eine neue, innovative und einheitliche Plattform: Mit Unterstützung des Züricher IT-Dienstleisters und Nexthink-Platinum-Partners Ontrex AG, hat PWC Schweiz die umfassende IT-Analytics-Lösung Nexthink implementiert und nutzt sie bei einer Vielzahl von Aufgaben im IT Management.

Foto: Ricoh

"Ricoh AR" ist eine "Augmented Reality" (AR) Applikation, die den Benutzern ermöglicht, sich einen Drucker in einer Büroumgebung plastisch vorstellen zu können. Mit der AR App können verschiedene Drucker von Ricoh in 360 Grad angezeigt werden – jederzeit und überall. 

IaaS ohne Hürden: Die virtuellen Server von Cloudscale.ch können mit drei Mausklicks konfiguriert werden und sind in weniger als 10 Sekunden startklar. Nachdem die Nutzung bisher eine Einladung erforderte, ist das ausschliesslich in der Schweiz betriebene Public-Cloud-Angebot ab sofort für jedermann verfügbar. 

Visana ist eine der führenden Schweizer Kranken- und Unfallversicherungen. Im Bereich HCM arbeitet Visana seit Jahren erfolgreich mit SAP, die bestehenden Prozesse entsprachen jedoch nicht mehr den aktuellen Bedürfnissen. Die mangelnde Benutzerfreundlichkeit und hohen Prozesskosten wurden intern immer wieder thematisiert. Visana erarbeitete ein Pflichtenheft und prüfte verschiedene Anbieter. Schliesslich entschied man sich für die Einführung der teamworksolutions "HTML5 Framework" von Teamwork für das Zeit- und Seminarmanagement.