Schick den Avatar zum Arzt

04. Juli 2019 Solutions
Digitaler Zwilling für personalisierte Medizin

Komplett virtuelle Doppelgänger sollen dereinst die Medizin revolutionieren. Empa-Forschende entwickeln bereits jetzt einen digitalen Zwilling, der massgeschneiderte Therapien ermöglichen soll. Ziel ist es, diesen Avatar anzeigen zu lassen, wie ein Schmerzpatient oder ein Diabetiker individuell behandelt werden muss.

Künstliche Intelligenz beflügelt Proteomforschung

31. Mai 2019 Studien & Reports
Die Autoren Mathias Wilhelm, Tobias Schmidt und Siegfried Gessulat am Lehrstuhl für Proteomik und Bioanalytik (Prof. Dr. Bernhard Küster).

Mit dem Einsatz von KI ist es Forschenden der Technischen Universität München (TUM) gelungen, die massenhafte Analyse von Eiweissen aus beliebigen Organismen deutlich schneller als bisher und praktisch fehlerfrei zu machen.

Virtual-Reality-Tour durch das eigene Gehirn

03. Mai 2019 Solutions
Für ein besseres Verständnis: (v.l.) Dr. Dr. Oliver Grauer, Jonas Thiet und Dr. Markus Holling mit der VR-Brille.

Im Universitätsklinikum Münster-Hirntumorzentrum erhalten Patienten mithilfe einer VR-Brille dreidimensionale Einblicke in ihren Kopf.

Mit Informatik Krankheitserreger identifizieren

07. Februar 2019 Solutions
Die Jenaer Bioinformatikerin Prof. Dr. Manja Marz ist Sprecherin des neuen Forschungsverbundes.

Friedrich-Schiller-Universität Jena erhält über 1,3 Millionen Euro Förderung für die Digitalisierung der Lebenswissenschaften.

Echtheitsnachweis auf farbenfrohem Barcode

26. November 2018 Solutions
Die hohe Datendichte des JAB-Code eröffnet neue Anwendungsmöglichkeiten in Medizin und Handel.

Ausweisdokumente, Zertifikate und Testamente, aber auch Echtheitsnachweise für Produkte lassen sich künftig mit einem bunten Barcode absichern: Das Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT hat den JAB Code entwickelt, einen Barcode, der aus beliebig wählbaren Farben besteht und beliebige Formen annehmen kann.

ISS-Forscher dürfen Spaceborne nutzen

05. November 2018 People & Corporate
Nach einjähriger Testphase können Forscher auf der Internationalen Raumstation den Spaceborne-Computer nutzen.

Hewlett Packard Enterprise (HPE) stellt seinen auf der Internationalen Raumstation (ISS) betriebenen Spaceborne-Computer erstmals für Forschungsarbeiten zur Verfügung.

Microsoft, ETH und EPFL festigen Forschungszusammenarbeit

01. November 2018 People & Corporate
Fireside Chat an der ETH Zürich vom 30. Oktober 2018. Satya Nadella, CEO Microsoft, im Gespräch mit Prof. Dr. Lino Guzzella, Präsident ETH Zürich

ETH, EPFL und Microsoft bauen ihre äusserst erfolgreiche Forschungszusammenarbeit aus, die seit ihrer Gründung im Jahr 2013 unter dem Namen Swiss Joint Research Center bekannt ist. Die für die kommende dritte Forschungsphase ausgewählten Projekte werden Anfang 2019 bekannt gegeben.

Spenderorgane aus dem 3D-Drucker

02. Oktober 2018 People & Corporate
Die Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften ist eine österreichische Privatuniversität mit Sitz in Krems an der Donau.

Die Herstellung von Organmodellen mit realitätsnahen Materialeigenschaften ist das Ziel eines jetzt an der Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften mit Sitz in Krems an der Donau gestarteten Forschungsprojekts. 

Ricoh unterstützt Demenzforschung

26. September 2017 People & Corporate
Ricoh unterstützt Demenzforschung

Anlässlich des Welt-Alzheimer-Tages am 21. September hat Ricoh eine neue Partnerschaft mit der weltweit führenden Wohltätigkeitsorganisation Alzheimer's Research (UK) bekannt gegeben und schliesst sich damit dem Kampf gegen Alzheimer an.

Drohnen sehen auch im Dunkeln

20. September 2017 Solutions
Drohne mit einer «Event»-Kamera bestückt.

Mithilfe einer Spezialkamera lassen UZH-Forschende Drohnen auch bei schlechten Lichtbedingungen und bei schnellen Manövern sicher fliegen. Dies eröffnet den Drohnenflügen neue Anwendungen – zum Beispiel bei der Suche nach Vermissten in der Dämmerung oder bei Morgengrauen.

Soziale Netzwerke

 

Fractal Verlag GmbH

  +41 61 683 88 76

  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!