Mastercard lanciert Samsung Pay in Europa

31. Juli 2015
Mastercard lanciert Samsung Pay in Europa Foto: Mastercard

    Mastercard verlängert Partnerschaft mit Samsung und lanciert Samsung Pay für Kartenbesitzer in Europa.

    Samsung will seinen Smartphone-Bezahldienst Pay auch in Europa einführen. Partner ist der Finanzdienstleister Mastercard, wie die Unternehmen am Donnerstag ankündigten. Im Rahmen der Zusammenarbeit werden sie den Mastercard Digital Enablement Service (MDES) nutzen, um Samsung Pay in Europa zu lancieren. Samsung Pay ist ein mobiler Zahlungsservice, welcher es den Konsumenten erlaubt, ihr Samsung Device in Verkaufsstellen mit Kontaktlos-Terminals für alltägliche Ladeneinkäufe zu verwenden. Ermöglicht werden die Zahlungsvorgänge durch die NFC und MST Technologien.

    Europäische Kartenherausgeber können sich nach der Lancierung mit der MDES-Plattform verbinden und Samsung Pay aktivieren. Kartenbesitzer können ihre Kredit-, Debit-, aufladbaren Prepaid-Karten und Geschäftskarten von teilnehmenden Herausgebern für Samsung Pay aktivieren und danach ihre Mobiltelefone für ihre täglichen Einkäufe nutzen. Anfangs dieses Jahres hatte Mastercard bereits angekündigt, sie würden Samsung Pay den Tokenisierungs-Service zur Verfügung stellen , um die Sicherheit von Transaktionen zu gewährleisten und eine schnelle Verbindung zu Bankenpartnern in den USA herzustellen.

    “Samsung Pay ist erfreut darüber, Synergien mit Mastercard nutzen zu können, um für die Kartenbesitzer in Europa eine einfache und sichere mobile Zahlungserfahrung zu ermöglichen“, sagt Injong Rhee, EVP von Samsung Electronics, Global Head of Samsung Pay. „Beide Organisationen sind bestrebt, wegweisende fin-tech Innovationen zu entwickeln, um ein funktionierendes „Mobile Wallet“ – ein mobiles Portemonnaie – Wirklichkeit werden zu lassen.“

    „Vor dem Hintergrund des steigenden globalen Wachstums und Vertrauens in verbundene Mobilgeräte freut es uns, unsere Partnerschaft mit Samsung ausbauen zu können, indem wir Samsung Pay und MDES den Kartenbesitzern in Europa zugänglich machen. Europäer sind führend hinsichtlich der Adoption von neuen Einkaufsarten und Innovationen im Gebiet der Zahlungsmöglichkeiten. Durch unsere enge Zusammenarbeit mit Samsung freuen wir uns, die Innovationen im Bereich Mobile Commerce weiterzutreiben, indem wir einfache und sichere digitale Zahlungserfahrungen für Kartenbesitzer ermöglichen“, sagt Javier Perez, President of Mastercard Europe.

    Samsung Pay wird voraussichtlich noch diesen Sommer in den USA und in Südkorea lanciert. In der Zwischenzeit arbeitet Samsung eng mit Banken zusammen, um den Zahlungsservice nach Europa zu bringen.

    Seit der Ankündigung von MDES im Jahr 2013, wurden Millionen von Mastercard-Konten für die Nutzung von digitalen Zahllösungen tokenisiert. MDES ermöglicht derzeit die Tokenisierung von Kredit-, Debit-, Co-Brand-, Prepaid- und Geschäftskarten. Die Private Label Tokenisierung , welche im Juni angekündigt wurde, wird im dritten Quartal dieses Jahres beginnen. Tokenisierungs-Services für Applikationen, eCommerce und Recurring Billing Card-on-File Programme werden Händlern in den USA und Kanada im Verlauf dieses Jahres zur Verfügung gestellt und global auf alle MDES-fähigen Märkte ausgeweitet.

    Soziale Netzwerke

     

    Fractal Verlag GmbH

      +41 61 683 88 76

      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!