Suse bringt Enterprise Linux in Oracle Cloud

04. November 2019
Suse bringt Enterprise Linux in Oracle Cloud

    Suse Linux Enterprise ist ab sofort auf der Oracle Cloud Infrastructure verfügbar. Suse ist Gold-Partner im Oracle PartnerNetwork (OPN), darüber hinaus ist Oracle jetzt auch Mitglied im Suse Partner-Programm für Cloud Service-Anbieter.

    Suse Linux Enterprise Server und Suse Linux Enterprise Server für SAP-Anwendungen, beide bewährt in Cloud-Umgebungen, sind jetzt auch für die Oracle Cloud Infrastructure verfügbar. Suse baut damit seine Angebote auf führenden Public Clouds weiter aus. Dies bietet Kunden die Möglichkeit, hochleistungsfähige virtuelle Maschinen und Bare Metal Computing mit den bewährten Preis-Leistungs-Vorteilen für ihre Linux-Workloads zu nutzen. Mit Anwendungen, die auf dem Suse Linux Enterprise Server in der Oracle Cloud Infrastructure laufen, können Unternehmen ihre Agilität steigern und die Betriebskosten senken. Gleichzeitig werden geschäftskritische Anwendungen schneller und effizienter bereitgestellt.

    Das Suse Programm zum Mitbringen von Abonnements („Bring Your Own Subscription“) bietet Kunden die Möglichkeit, bestehende Abonnements in die Oracle Cloud Infrastructure mitzunehmen, um neue Workloads bereitzustellen oder vorhandene Workloads aus dem Rechenzentrum in die Oracle Cloud zu migrieren. Dies ist kostenfrei und schliesst die Vorteile der aktuellen Suse Support-Stufe der Kunden mit ein. Die Public Cloud-Erweiterung von Suse steht für die Offenheit und Anpassungsfähigkeit des Unternehmens, seinen Kunden durch Partnerschaften den Zugang zu Hybrid- und Multi-Cloud-Funktionen zu erleichtern, die sie für moderne Geschäftsumgebung benötigen.

    Soziale Netzwerke

     

    Fractal Verlag GmbH

      +41 61 683 88 76

      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!