Porsche Informatik beschleunigt App-Entwicklung mit HPE

Porsche Informatik beschleunigt App-Entwicklung mit HPE Bild: Porsche/Foto Flausen

    Die Porsche-Tochter Porsche Informatik baut gemeinsam mit Hewlett Packard Enterprise (HPE) das Fundament für die Digitalisierung von PHS auf, um Innovationen schneller auf die Strasse zu bringen.

    Porsche Informatik setzt dabei auf die As-a-Service- und Composable-Angebote von HPE, um die Agilität von PHS zu erhöhen, Kosten und Komplexität zu reduzieren und eine Cloud-ähnliche Nutzererfahrung zu schaffen, von der Mitarbeiter, Händler und Kunden der Holding rund um den Globus profitieren. Porsche Informatik ist auf einen konsistenten Betrieb seiner hybriden Cloud-Infrastruktur angewiesen, um den rund 30.000 PHS-Mitarbeitern und einem globalen Netzwerk von Autohändlern digitale Werkzeuge bereitzustellen. Als das Unternehmen aber neue Technologien und Abläufe im Zusammenhang mit der Elektromobilität einführte, traten Ressourcen-Engpässe und Verzögerungen auf – das erschwerte die Entwicklung, das Testen und die Bereitstellung von Anwendungen für die PHS-Händler.

    Porsche Informatik beauftragte HPE, eine Lösung einzuführen, die Applikations-Entwicklung und Innovationszyklen beschleunigt. Das Team setzte auf HPE GreenLake und HPE Synergy, um seine datenintensiven Anwendungen und Workloads zu verwalten und zu skalieren. HPE GreenLake ist eine As-a-Service-Lösung, die mittels Verbrauchsmessung und Kapazitätsverwaltung die erforderlichen IT-Ressourcen innerhalb von Minuten bereitstellt. Mit HPE Synergy kann PHS neue Ressourcen dynamisch zusammenstellen und konfigurieren, um die Bereitstellung von Anwendungen zu beschleunigen. Seit der Einführung von HPE GreenLake und HPE Synergy hat Porsche Informatik die Anwendungsleistung verbessert, die Komplexität des Rechenzentrums verringert und die Reaktionsfähigkeit erhöht. Dadurch kann PHS Mitarbeiter, Händler und Kunden weltweit besser bedienen.

    Mit HPE GreenLake profitiert Porsche Informatik von einer vollständig verwalteten hybriden Cloud-Umgebung, bei der das Unternehmen nur das zahlt, was es nutzt. Die Lösung kann in internen und externen Rechenzentren betrieben werden, ist einfach zu bedienen und unterstützt virtuelle Maschinen ebenso wie Container. IT-Kapazitäten lassen sich im Voraus planen, um eine Überprovisionierung zu vermeiden. Dies steigert den Wert der hybriden Cloud-Umgebung von Porsche Informatik erheblich und ermöglicht eine schnelle und agile Zusammenstellung von Systemkomponenten.

    Mit HPE OneView als Bestandteil von HPE Synergy kann Porsche Informatik Server, Speicher und Netzwerke für zahlreiche Infrastrukturplattformen in einer Verwaltungsoberfläche zusammenführen. Das HPE OneView Global Dashboard konsolidiert und vereinfacht die hybride Infrastruktur in einer einzigen, intuitiven Ansicht der Cloud-Umgebung.

    Soziale Netzwerke

     

    Fractal Verlag GmbH

      +41 61 683 88 76

      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!