Stärkere Vernetzung im Schweizer Gesundheitswesen

22. Juni 2015

    T-Systems stellt dem Verein Schweizerische Innovationsplattform im Gesundheitswesen (Swissig) die Videokonferenzlösung Vidyo bereit. Die Videokonferenzplattform wird zum einen zur Vereinfachung der Kommunikation der Swissig Mitglieder untereinander und zum anderen zur besseren Vernetzung mit anderen Akteuren im Schweizer Gesundheitswesen verwendet.

    Swissig führt Spitäler, Berater und ICT-Dienstleister zusammen, um gemeinsam neue IT-Lösungen und -Services zu entwickeln. Im Vordergrund stehen hierbei Innovationsprojekte, die auf die Bedürfnisse des Schweizer Gesundheitswesens zugeschnitten sind und jährlich evaluiert und prämiert werden. Mitglieder des Vereins sind neben der T-Systems diverse Akteure des Schweizer Gesundheitswesens, unter anderem Caradigm, das Universitätsspital Zürich und die Schulthess Klinik.

    Ausschlaggebend für den Einsatz von Vidyo war die Reduktion der Reisezeiten und –kosten, die hohe Bild- und Tonqualität der Lösung und die insgesamt niedrigen laufenden Kosten, da keine Serverinfrastruktur benötigt wird. Vidyo ist interoperabel mit allen gängigen Unified Communication-Lösungen und anwendbar auf allen Geräten. Die Qualität, zum Beispiel die Auflösung, passt sich an das Gerät und Netzwerk jedes einzelnen Nutzers automatisch an. T-Systems stellt Vidyo on premise und auch aus der Cloud bereit und verrechnet nur die registrierten Nutzer, unabhängig von Nutzungsdauer und Häufigkeit.

    Soziale Netzwerke

     

    Fractal Verlag GmbH

      +41 61 683 88 76

      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!