Fedora 22 Beta verfügbar

21. April 2015

    Ab sofort steht die Betaversion von Fedora 22 zum Download bereit. Fedora 22 setzt den mit der Fedora.next-Initiative begonnenen Weg fort und stellt drei verschiedene Varianten bereit, um den Bedürfnissen der Anwender gerecht zu werden: Fedora 22 Cloud Beta, Fedora 22 Server Beta und Fedora 22 Workstation Beta.

    Auch wenn jede dieser drei Editionen verschiedene Anwendungsszenarien adressiert, basieren alle auf einem Basis-Paket-Set, das unter anderem den Linux-Kernel, RPM, systemd und Anaconda beinhaltet. Zudem wird bei allen Editionen von Fedora 22 Beta der langjährige Standard-Paketmanager Yum durch DNF ersetzt.

    Die wichtigsten Features von Fedora 22 Beta im Überblick:

    - Fedora 22 Cloud Beta: enthält die neuesten Versionen von rpm-ostree und der rpm-ostree-Toolbox sowie ein Vagrant Image von Fedora 22 Atomic Host

    - Fedora 22 Server Beta: eine Database Server Role, die auf PostgreSQL basiert und ein Update des webbasierten Verwaltungswerkzeugs Cockpit

    - Fedora 22 Workstation Beta: GNOME bringt eine Neugestaltung des Benachrichtigungssystems und beim Login setzt Fedora 22 Beta auf Wayland. Die Libinput Library wird sowohl bei X11 als auch bei Wayland für die konsistente Handhabung von Eingabegeräten eingesetzt. Mehr Informationen dazu im Red Hat Blog unter http://www.redhat.com/de/about/blog/fedora-22-beta-now-available.

    http://fedoraproject.org

     

    Soziale Netzwerke

     

    Fractal Verlag GmbH

      +41 61 683 88 76

      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!