×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 224

Autohersteller und Zulieferer müssen beim Thema „Connected Cars“ stärker kooperieren

16. März 2015

    „Connected Car“-Plattformen, die integrierte Dienstleistungen und Applikationen aus der Cloud bereitstellen, spielen eine zentrale Rolle bei der Lösung von Kundenanforderunge. Die Bündelung von Services und nahtloses Kundenerlebnis sind zentrale Herausforderungen.

    PAC ConnectedCar 02 2015 RGB„Connected Car“-Dienstleistungen sind der zentrale Markttreiber der Automobilindustrie in Europa und eine Chance für diese, sich langfristig und nachhaltig am Weltmarkt zu positionieren. Um das Ziel zu erreichen, ist jedoch eine stärkere Kooperation zwischen Automobilherstellern, Zulieferern und IT-Unternehmen notwendig. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Multi-Client-Studie von Pierre Audoin Consultants (PAC), die gemeinsam mit der Management- und Technologieberatung BearingPoint als Premiumsponsor durchgeführt wurde.

    Das Auto vor allem extern vernetzen
    Laut BearingPoint werden „Connected Car“-Services mit 80 Prozent vernetzter Neuwagen bereits im Jahr 2020 zum Standard gehören. „Der technische Fokus der Unternehmen verschiebt sich momentan von der Konnektivität innerhalb des Autos in Richtung einer ‚Car-to-X‘-Konnektivität, also der Anbindung der Fahrzeuge an externe Informationsquellen und Dienstleistungen. Unternehmen werden sich in Zukunft stärker auf die Entwicklung und Bereitstellung externer Dienstleistungen konzentrieren”, so Matthias Loebich, Partner bei BearingPoint und firmenweiter Automotive Leiter.

    Bei vernetzten Services von morgen steht das Kundenerlebnis im Vordergrund
    Die Studie macht deutlich, dass der Markt für „Connected Car“-Lösungen mittlerweile einen fortgeschrittenen Reifegrad erlangt hat.

    Im Rahmen der Studie „Connected Car in Europe“ hat PAC eine Umfrage unter 250 Führungskräften in Unternehmen der europäischen Automobilindustrie (in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, den Niederlanden, Schweden und Spanien) mit mehr als 50 Mitarbeitern durchgeführt. Die Infografik zur Studie sowie die Möglichkeit zum kostenlosen Download der Executive Summary finden Sie unter: https://www.pac-online.com/connected-car-europe-strategies-and-technologies-connected-driving

    www.bearingpoint.com

    Soziale Netzwerke

     

    Fractal Verlag GmbH

      +41 61 683 88 76

      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!