Security

Aufbau der Zerto-Plattform
Bild: Zerto

Der Cloud-Data-Management-Anbieter Zerto gibt die Verfügbarkeit von Zerto 9 bekannt. Die aktuelle Version bietet eine Fülle neuer und erweiterter Funktionen und zeichnet sich insbesondere durch verbesserte Möglichkeiten zur Bekämpfung von Ransomware aus.

Bild: Pixabay/Arthur Bowers

Für viele Unternehmen wurde 2020 die Multi-Faktor-Authentifizierung (MFA) zu einer "Muss"-Sicherheitskontrolle. Eine falsch konzipierte oder implementierte MFA-Infrastruktur kann allerdings leicht kompromittiert und in der Angriffskette verwendet werden. Sicherheitsexperte Cyberark nennt vier Szenarien für die Umgehung von MFA-Kontrollen.

Bild: 123rf/Fractal

Security-Anbieter Palo Alto Networks und Google Cloud kündigten kürzlich Cloud IDS (Intrusion Detection System) an. Der gemeinsam entwickelte Service zur Erkennung von Netzwerkbedrohungen unterstützt Cloud-Kunden bei der Lösung kritischer Herausforderungen im Bereich der Netzwerksicherheit.

Bild: Pixabay

Immer, wenn ein neuer Dienst sich schnell und erfolgreich entwickelt, ruft dies auch die Cybergauner auf den Plan. Aktuell haben sie laut einer Untersuchung von Sophos den Chat-, Sprach- und Videokonferenzen-Onlinedienst Discord am Wickel.

Bild: 123rf/Fractal Verlag

Hunderte Millionen von Geräten enthalten Treiber mit einer Schwachstelle, die seit dem Jahr 2005 besteht und potenzielle Angriffe durch Ausweitung von Nutzerrechten ermöglicht. Ein Treiberupdate zur Fehlerbehebung wurde via Patch von HP veröffentlicht.

Bild: Pixabay

Fast täglich berichten die Medien über immer grössere, stetig verbesserte und höchst erfolgreiche Hackerangriffe auf Unternehmen weltweit. Deshalb überdenken bereits viele Firmenlenker ihre Security-Strategie und wenden sich immer mehr der «Zero Trust Security» zu. Dazu zählt auch, die eingesetzten Betriebssysteme wie macOS auf ihre Sicherheit hin genauer abzuklopfen. Denn es ranken sich viele Mythen um die Sicherheit von Apples macOS: angefangen bei der völligen Immunität gegen Malware und endend bei angeblich wenigen Sicherheitslücken.

Bild: Pixabay

Per 1. Juli 2021 wird aus der Keynet AG im Rahmen einer Fusion die Swiss IT Security AG. Die 1996 gegründete Keynet mit Sitz in Luzern zählt zu den führenden IT Network und Security Dienstleistern in der Zentralschweiz. Das Team von rund 30 Mitarbeitenden entwickelt, realisiert, betreibt und sichert die ICT-Infrastrukturen ihrer Kunden.

Bild: Pixabay

Jährlich werden die wichtigsten Zscaler-Partner an der Zenith-Live-Veranstaltung gekürt. Der Award für den Partner of the Year 2021 im gesamten EMEA-Raum wurde an Avantec vergeben. Damit würdigt Zscaler die langjährige und erfolgreiche Partnerschaft, wie auch insbesondere die technische Kompetenz und Erfahrung von Avantec. 

Bild: Pixabay

Ping Identity, Anbieter der Intelligent Identity-Lösung für Unternehmen, übernimmt Securedtouch, einen Spezialisten für die Abwehr von Online-Betrug und Bot-Angriffen.

Bild: Pixabay

Lywand, Anbieter automatisierter Security-Audits für KMUs, hat eine Vertriebspartnerschaft mit dem europaweit agierenden True Value Add-Distributor Nuvias Group geschlossen. Die strategische Zusammenarbeit konzentriert sich vorerst auf die DACH-Region und soll in Zukunft auf Europa ausgeweitet werden.

Bild: Pixabay/teguhjatipras

Dass internationale Veranstaltungen ideale Rahmenbedingungen für Cyberkriminelle bieten, ist nicht neu. Die Fussball-Europameisterschaft 2021 könnte jedoch in dieser Hinsicht alles Bisherige übertreffen. Das hat zwei Gründe: Zum einen hat sich die Angriffsfläche mit Austragungsorten in 12 verschiedenen Städten in 12 verschiedenen Ländern deutlich vergrössert. Zum anderen ist mit COVID-19 ein neuer und unberechenbarer Spieler ins Feld gerückt.

Weitere Beiträge ...

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind für den Betrieb der Website von wesentlicher Bedeutung, während andere uns dabei helfen, diese Website und die Benutzererfahrung zu verbessern (Tracking-Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie Cookies zulassen möchten oder nicht. Bitte beachten Sie, dass Sie möglicherweise nicht alle Funktionen der Website nutzen können, wenn Sie sie ablehnen.