Blackberry-Lösungen sichern alle IoT-Endpunkte verlässlich ab

24. Juni 2020
Blackberry-Lösungen sichern alle IoT-Endpunkte verlässlich ab © Fractal Verlag/123rf

    Aktuelle Frost & Sullivan-Studie: Lösungen von Blackberry schützen Unternehmen vor 96 Prozent aller relevanten Cyber-Bedrohungen.

    Blackberry, Anbieter von Sicherheitssoftware und -dienstleistungen für das IoT, gibt heute das Fazit einer neuen Studie der unabhängigen Analysten von Frost & Sullivan bekannt. Zentrales Ergebnis dieser Erhebung: Lösungen von Blackberry sichern alle IoT-Endpunkte verlässlich ab und unterstützen Unternehmen, sich gegen mehr als 96 Prozent aller Cyber-Bedrohungen zur Wehr zu setzen.

    Der Bericht gibt einen Überblick über die aktuelle Cyber-Bedrohungslandschaft sowie Risiken, vor denen die Suite an Blackberry-Lösungen Unternehmen schützt. Frost & Sullivan hat in dieser Studie den Gesamtmarkt in Bezug auf die Anzahl an Angriffen analysiert und festgelegt, ob sich diese Attacken besser mithilfe netzwerk- oder endpunktbasierter Sicherheitsmassnahmen abwehren lassen. Die Experten haben festgestellt, dass umfassende endpunktbasierte Sicherheitstools von Blackberry derzeit vor mehr als 96 Prozent aller Angriffe schützen. Zugleich wird im Bericht aber darauf hingewiesen, dass dieser Prozentsatz aufgrund der zunehmenden Verbreitung und Bedeutung von Internet of Things (IoT)-Geräten künftig wahrscheinlich weiter steigen wird, Blackberry demnach noch umfassender unterstützen kann.

    „Technologische Innovationen nehmen immer mehr an Fahrt auf. Diese Entwicklung geht einher mit einer exponentiellen Zunahme von Unternehmensendpunkten und Daten, die „at the Edge“ ausgetauscht werden, und einer verstärkten Vernetzung von Geräten. Das alles führt dazu, dass immer schneller neue Schwachstellen entstehen, die nur wenige Unternehmen bewältigen können – die Gefahr eines weitreichenden Cyber-Chaos im Geschäftsumfeld steigt“, erklärt John Chen, Executive Chairman und CEO von Blackberry. „Cyber-Angriffe stellen eine ernsthafte Bedrohung dar. Sie richten sich gegen unsere persönlichen Daten, unsere Privatsphäre, das geistige Eigentum eines Unternehmens bis hin zur kritischen Infrastruktur eines Landes. Die Nennung und Anerkennung von Frost & Sullivan ist eine weitere Bestätigung unserer Strategie, jeden Endpunkt im Internet der Dinge verlässlich zu verbinden, zu sichern und zu verwalten. Mit Blackberry Spark verfügen Unternehmen jetzt über eine umfassende KI-gestützte Zero-Trust-Plattform, deren kontinuierliche Authentifizierungsmechanismen für eine konstante Validierung und Sicherheit bei der Verwaltung dieser Umgebungen sorgen.“

    Zusätzlich zu den allgemeinen Unternehmensanforderungen hat Frost & Sullivan auch das Potenzial von Blackberry für die Unternehmenssicherheit nach Branche oder Anwendung bewertet. Die Studienergebnisse finden sich hier. Der Bericht kommt zu dem Ergebnis, dass Blackberry eine breite Abdeckung für alle Branchen bietet, die auf Endgeräte angewiesen sind. BlackBerry adressiert diesbezüglich insbesondere auch Bereiche und Branchen mit einem höheren Anteil an neuen Endgeräten und Endpunkten wie beispielsweise Connected Cars (mit Internetzugang ausgestattete Autos).

    „Für Unternehmen prognostizieren wir, dass die Kosten im Zusammenhang mit weltweiter Cyber-Kriminalität im Jahr 2020 fünf Billionen US-Dollar erreichen werden und die Zahl der neuen internetfähigen Geräte bis 2025 auf 67 Milliarden Geräte anwachsen wird. Das entspricht einem Anstieg von 167 Prozent gegenüber 2019. In der Tat bedeutet das schnelle Tempo der technologischen Innovation in Verbindung mit dem ständig zunehmenden Mobilitätsbedarf von Unternehmen und Verbrauchern, dass sich das Angriffsfeld immens vergrössern wird“, berichtet Roberta Gamble, Partnerin und Vizepräsidentin von Frost & Sullivan. „Für fast jede Organisation wird die Frage nicht länger lauten, ob sie einem Cyberangriff ausgesetzt sein wird – sondern wann. Es ist essentiell, dass alle Unternehmen Endgerätesicherheit zur Grundlage ihrer IT-Strategie machen. Die Partnerschaft mit einem Lösungsanbieter wie Blackberry, der über Technologien verfügt, geschäftsrelevante Daten und Kommunikation umfassend zu sichern, ist der effektivste Weg, um Sicherheit, Ausfallsicherheit und stabile Geschäftskontinuität zu gewährleisten.“

     

    Soziale Netzwerke

     

    Fractal Verlag GmbH

      +41 61 683 88 76

      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!