Partnerschaft für mehr Sicherheit im E-Banking

21. April 2015

    Kobil geht mit der ERI Bancaire SA aus Genf eine Produkt- und Service-Partnerschaft ein. Der Anbieter der von über 300 Banken weltweit eingesetzten Banking-Software Olympic Banking Systems wird die Kobil Sicherheitstechnologie m-Identity Protection in seine Produktlinie integrieren und damit seine Lösungen für Mobile und Web-Banking noch besser absichern können.

    Die Integration von m-Identity Protection in die Kernbankensoftware von ERI ist bereits vollzogen. Ab sofort können sich ERI-Kunden entscheiden, ob sie ihre Mobile- und Web-Banking-Angebote mit Kobils anerkannter und zertifizierter Sicherheitstechnologie ausstatten. Dabei sorgt m-Identity Protection innerhalb der ERI Bancaire Lösung für herausragenden Identitätsschutz und für eine hochsichere SMS-freie Autorisierung von mobilen und von Web-Transaktionen. Die gesamte Lösung wird von ERI vertrieben. Darüber hinaus übernehmen die Schweizer bei ihren Kunden auch Support- und Pflege der Kobil-Technologie.

    „Kobils Sicherheitsprodukte befinden sich nachgewiesener Massen auf dem höchsten Sicherheitsniveau. Deshalb haben wir uns entschlossen, m-Identity Protection in unsere global einsetzbare Banking-Software Olympic Banking Systems zu integrieren. Damit reagieren wir auf den zusätzlichen Sicherheitsbedarf unserer Banking-Kunden und bieten ihnen die Möglichkeit, ihre mobile Strategie auf- beziehungsweise auszubauen“, erklärt Jean-Philippe Bersier, Director Business Development bei ERI Bancaire, die Vorzüge der Partnerschaft.

    www.gva-eri.ch
    www.kobil.com

    Soziale Netzwerke

     

    Fractal Verlag GmbH

      +41 61 683 88 76

      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!