F-Secure führt nutzungsbasierte Sicherheit ein

„Mit unserem Partnerprogramm und der damit verbundenen Unterstützung der Partner wollen wir die Vertrauensbasis unserer Kunden und Partner stärken“, sagt Klaus Jetter, Regional Vice President bei F-Secure. Bild: F-Secure

Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Das ganzheitliche Portfolio des Cybersicherheitsanbieters F-Secure ist neben der traditionellen Lizenzierung ab sofort auch als Pay-per-Use-Geschäftsmodell auf Basis eines monatlichen Abos verfügbar.

Damit ermöglicht F-Secure seinen Servicepartnern und deren Kunden eine höhere Flexibilität mit reibungsloser Bereitstellung der IT-Sicherheit und effizienterer Wirtschaftlichkeit. Kunden haben die Wahl zwischen einem monatlichen Abonnement für die tatsächliche Nutzung und dem traditionellen Modell mit jährlicher oder mehrjähriger Lizensierung. Mit dem nutzungsbasierten Modell können Unternehmen nach Bedarf skalieren, ohne zusätzliche unnötige Ressourcen einkaufen zu müssen.

Mit der Pandemie-bedingten Umstellung auf das Home Office sind viele Unternehmen gezwungen, ihre IT-Prozesse so zu gestalten, dass sie auch Home Office-Infrastrukturen unterstützen können. Mitarbeiter arbeiten vermehrt dezentral und ausserhalb des Unternehmen eigenen Sicherheitsperimeters und nutzen vermehrt Cloud-Plattformen für die Arbeitsabläufe. Daher ist es von entscheidender Bedeutung, die Sicherheit dieser Cloud-Prozesse zu gewährleisten. Allerdings fehlt es Unternehmen an qualifizierten Fachkräften, die in der Lage sind, Angriffe auf diese Prozesse zu erkennen und auf sie zu reagieren sowie interne Sicherheitsprodukte effektiv zu verwalten.

Managed Security Services schliessen eine kritische Lücke für Unternehmen jeder Grösse. Mehr als 70 Prozent der mittelständischen und grossen Unternehmen lagern bereits einen Teil ihrer Sicherheitsaufgaben an Managed Service Provider (MSPs) aus. 60 Prozent der Unternehmen sehen ihren Provider als wichtigen Sicherheitspartner. Durch die Auslagerung an MSPs erhalten Unternehmen Zugang zu hochqualifizierten Sicherheitsexperten, die einen ganzheitlichen Blick auf die Bedrohungslandschaft haben. Ein Managed Service ist zudem schneller und kostengünstiger als der Aufbau eines eigenen Teams.

MSPs können Unternehmen auch bei ihrem Wunsch nach mehr Einfachheit helfen: 82 Prozent der Unternehmen würden einen zentralisierten System- oder Serviceanbieter bevorzugen, der alle oder die meisten ihrer Cybersicherheitsbedürfnisse abdeckt. Das ganzheitliche Cybersicherheitsangebot von F-Secure umfasst ein komplettes Spektrum an KI-gesteuerten Sicherheitslösungen für Unternehmen. Schwachstellenmanagement, Endpoint Protection, Cloud Collaboration Protection sowie Detection und Response werden alle von einer einzigen Plattform aus verwaltet.

Medienpartner

Slider
Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind für den Betrieb der Website von wesentlicher Bedeutung, während andere uns dabei helfen, diese Website und die Benutzererfahrung zu verbessern (Tracking-Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie Cookies zulassen möchten oder nicht. Bitte beachten Sie, dass Sie möglicherweise nicht alle Funktionen der Website nutzen können, wenn Sie sie ablehnen.