Check Point übernimmt Perimeter 81

Bild: Pixabay

Security
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Das israelische IT-Security-Unternehmen Check Point Software Technologies unterzeichnet eine endgültige Vereinbarung zur Übernahme von Perimeter 81, einem Security Service Edge (SSE) Unternehmen.

Mit dieser Akquisition will Check Point die Einführung sicherer Zugänge über Remote-Benutzer, Standorte, Cloud, Rechenzentren und das Internet beschleunigen und gleichzeitig die sicherste und schnellste SSE-Lösung auf dem Markt anbieten. Die Vereinbarung sieht vor, dass Check Point Perimeter 81 für rund 490 Millionen US-Dollar ohne Barmittel und ohne Schulden übernimmt. Hybrides Arbeiten ist heute der Standard für Unternehmen weltweit, und die digitale Transformation verlagert Rechenzentren kontinuierlich in die Cloud. Dieser Wandel erfordert einen fortschrittlichen Ansatz für die Netzwerksicherheit, der sich nahtlos an die Anforderungen moderner, verteilter Unternehmen anpassen und auf diese reagieren kann. Gartner geht davon aus, dass der Markt für Secure Access Service Edge (SASE) bis 2026 ein Volumen von mehr als 20 Milliarden US-Dollar erreichen wird, was die Notwendigkeit für Unternehmen unterstreicht, eine konsolidierte Sicherheitsarchitektur einzuführen. Perimeter 81 wurde 2018 mit einem Team von über 200 Mitarbeitenden gegründet und betreut mehr als 3’000 Kunden weltweit. Das Unternehmen, das in der Forrester Zero Trust Wave als führend anerkannt wurde, bietet einen innovativen Ansatz für SSE, der Cloud- und On-Device-Schutz kombiniert. Perimeter 81 bietet eine Suite von Funktionen, darunter Zero Trust Access, eine vollständige Mesh-Konnektivität zwischen Benutzern, Niederlassungen und Anwendungen. Dies ermöglicht es Remote-Benutzern, überall von schnellem, sicherem Internet-Browsing zu profitieren und gleichzeitig Verletzungen der Privatsphäre in der Cloud zu vermeiden. Perimeter 81 ermöglicht ausserdem eine einfache und schnelle Bereitstellung innerhalb von einer Stunde. Check Point beabsichtigt, die Fähigkeiten von Perimeter 81 zu nutzen und sie in die Architektur von Check Point Infinity zu integrieren, um eine einheitliche Sicherheitslösung für das Netzwerk, die Cloud und Remote-Benutzer bereitzustellen, die durch branchenführende Bedrohungsabwehr unterstützt wird. Die Übernahme von Perimeter 81 durch Check Point unterliegt den üblichen Abschlussbedingungen und wird voraussichtlich im dritten Quartal 2023 abgeschlossen sein.

Sponsored Post

Security

Jobpartner

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind für den Betrieb der Website von wesentlicher Bedeutung, während andere uns dabei helfen, diese Website und die Benutzererfahrung zu verbessern (Tracking-Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie Cookies zulassen möchten oder nicht. Bitte beachten Sie, dass Sie möglicherweise nicht alle Funktionen der Website nutzen können, wenn Sie sie ablehnen.