Kingston Digital stellt DT2000-USB-Sticks vor

15. September 2020
Alphanumerische Tastatur erleichtert das Entsperren des USB-Sticks Alphanumerische Tastatur erleichtert das Entsperren des USB-Sticks Bild: Kingston

    Kingston Digital, das auf Flash Drives fokussierte Tochterunternehmen von Speicherhersteller Kingston Technology, kündigt die Verfügbarkeit einer 128 GB-Version des verschlüsselten DataTraveler2000-USB-Sticks an.

    Der DataTraveler2000 verfügt über eine alphanumerische Tastatur, die den Nutzern das Sperren des Sticks über eine Wort- oder Zahlenkombination ermöglicht und so über den PIN eine weitere Schutzebene bietet. Zusätzlich wird eine automatische Verschlüsselung (Auto-Lock) aktiviert, sofern das Gerät ohne vorheriges Herunterfahren vor dem Auswerfen vom Host-Gerät entfernt wird.

    Der DT2000 ist zertifiziert für FIPS 140-2 Level 3 und bietet eine AES-256-Bit-Hardware-Verschlüsselung auf Militär-Standard. Entwickelt für die Bedürfnisse von IT-Sicherheitsexperten auf der ganzen Welt genauso wie für mittelständische Unternehmen und Anwender in Grossunternehmen ist der DataTraveler2000 die optimale Wahl für alle, die elektronischen Datenschutz benötigen.

    Die Verschlüsselung auf dem Stick erfolgt, ohne dass eine Spur des PINs auf dem Laufwerk hinterlassen wird. Der DataTraveler funktioniert unabhängig vom Betriebssystem und kann so leicht in Umgebungen eingesetzt werden, in denen verschiedene Geräte und Systeme genutzt werden.

    Der DT2000 ist in Kapazitäten von 4 GB bis 128 GB erhältlich und über eine fünfjährige Garantie mit kostenlosem technischem Support abgesichert.

    Soziale Netzwerke

     

    Fractal Verlag GmbH

      +41 61 683 88 76

      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!