Triton und Swiss IT Security partnern

Bild: Pixabay

Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Der von Triton beratene Triton Fund V und die Swiss IT Security Group, Anbieter von IT-Sicherheitslösungen und -dienstleistungen, geben ihre neue strategische Partnerschaft bekannt. Triton tritt damit zukünftig an die Stelle von Ufenau Capital Partners.

Die 2017 gegründete Swiss IT Security Group ist ein Anbieter von IT-Sicherheitsdienstleistungen und bietet strategische Cybersicherheitsberatung und Unterstützung in der Implementierung, Managed Security Services und Softwarelösungen an. Das Unternehmen ist branchenübergreifend tätig und unterstützt Konzerne, KMUs und öffentliche Institutionen beim Schutz ihrer IT-Infrastruktur und der Bekämpfung von Cyberkriminalität. Die Swiss IT Security Group beschäftigt derzeit rund 600 Mitarbeiter in 19 Niederlassungen in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Belgien und den Niederlanden. „Die Digitalisierung aller Lebensbereiche schreitet voran und hat sich durch die Covid-19-Pandemie weiter beschleunigt. Der wachsende digitale Fussabdruck erfordert angemessene Cybersicherheit. Wir bei Swiss IT Security setzen uns dafür ein, unsere Kunden vor Cybersicherheitsbedrohungen zu schützen, und sind bestrebt, unser Wachstum fortzusetzen und unsere Präsenz weiter auszubauen. Daher freuen wir uns sehr, dem Triton-Ökosystem beizutreten, das wir als Möglichkeit sehen, unser Serviceangebot und den Support für unsere Kunden zu stärken. Das gesamte Management-Team und ich freuen uns sehr auf die Partnerschaft. Gleichzeitig danken wir als Swiss IT Security Gruppe dem Team von Ufenau für die sehr partnerschaftliche Zusammenarbeit beim Aufbau unserer Unternehmensgruppe seit 2017 und für die tatkräftige Unterstützung bei der Realisierung von 17 Transaktionen und der signifikanten Erweiterung unseres Dienstleistungsangebots“, sagt Philipp Stebler, CEO der Swiss IT Security Group.