Trend Micro bündelt das DACH-Geschäft

v.l.: Hannes Steiner, Vice President DACH und Nicholas Pook, Head of Partner Management & Cloud Alliances DACH. (Bild: Samplescreen/Denis Pernath Photography)

Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Der japanische Cybersicherheitsspezialist Trend Micro gibt heute organisatorische Veränderungen im deutschsprachigen Raum bekannt. Mit Wirkung zum 1. Januar 2024 bündelt das Unternehmen seine Aktivitäten in Deutschland, Österreich und der Schweiz in der neu geschaffenen Business Unit DACH unter der Leitung von Hannes Steiner. Die Gesamtverantwortung für den Channel in der Region übernimmt Nicholas Pook.

Ziel der Zusammenlegung ist es, Synergieeffekte zu erzielen, die Vernetzung innerhalb des Unternehmens weiter voranzutreiben und das vorhandene Know-how noch besser zu nutzen. Die Kunden des IT-Security-Anbieters in der DACH-Region profitieren damit künftig von einer noch gezielteren Betreuung durch ihre Ansprechpartner. Hannes Steiner übernimmt als Vice President DACH die Leitung des Geschäfts in der neu geschaffenen Business Unit. Er ist seit 2016 in verschiedenen leitenden Vertriebspositionen im Unternehmen tätig, zuletzt als Vice President Germany.

„Uns ist es in den vergangenen Jahren gelungen, unser Geschäft in Deutschland sowohl deutlich auszubauen als auch grundlegend zu transformieren. Durch einen klaren Fokus auf die Intensivierung der Kundenbeziehungen und unsere umfassende Plattform-Strategie werden wir für immer mehr Kunden zu einem strategisch wichtigen Partner für ihren Geschäftserfolg“, erklärt Hannes Steiner, Vice President DACH. „Ich freue mich sehr, diesen äusserst positiven Weg jetzt auch mit unseren Kunden, Mitarbeitern und Partnern in Österreich und der Schweiz gehen zu dürfen.“

Nicholas Pook übernimmt die Verantwortung für den Channel-Vertrieb in der gesamten DACH-Region. Er ist seit Januar 2021 im Unternehmen, zuletzt als Senior Manager Strategic Partners & Cloud Alliances Germany. In seiner neuen Funktion berichtet er an Hannes Steiner.

Jobpartner

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind für den Betrieb der Website von wesentlicher Bedeutung, während andere uns dabei helfen, diese Website und die Benutzererfahrung zu verbessern (Tracking-Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie Cookies zulassen möchten oder nicht. Bitte beachten Sie, dass Sie möglicherweise nicht alle Funktionen der Website nutzen können, wenn Sie sie ablehnen.