Cisco und Ericsson schliessen Partnerschaft

09. November 2015

    Die Netzwerk-Giganten Ericsson und Cisco rücken deutlich enger zusammen. Im Zuge der Kooperation wollen Cisco und Ericsson Ende-zu-Ende-Dienste für Netzwerkarchitekturen in den Bereichen 5G, Cloud, IP und dem Internet der Dinge entwickeln.

    Beide Unternehmen haben vereinbart, ein Lizenzierungsabkommen für ihr jeweiliges Patentportfolio abzuschliessen und über FRAND-Regelungen zu sprechen, nach denen standard-essentielle Patente zu fairen, angemessenen, nicht diskriminierenden Konditionen lizenziert werden. Als Teil der Vereinbarung wird Ericsson Lizenzgebühren von Cisco erhalten.
     
    Ericsson und Cisco weisen als starke Partner mit komplementären Portfolios zusammen über 56.000 Patente auf und investieren zusammengerechnet etwa elf Milliarden US-Dollar in Forschung und Entwicklung. Insgesamt arbeiten 76.000 Mitarbeiter beider Unternehmen im Dienstleistungsbereich. Ericsson und Cisco erwarten von der strategischen Kooperation zusätzlichen Umsatz von jeweils mindestens einer Milliarde US-Dollar im Jahr 2018. Im gleichen Jahr erwartet Ericsson ausserdem Synergien in Höhe von einer Milliarde schwedischen Kronen. Für Ericsson bietet sich insbesondere im Dienstleistungsbereich, bei Software und durch den Wiederverkauf von Cisco-Produkten ein grösserer Markt.
     
    Teams beider Unternehmen werden ausserdem gemeinsam verstärkt an den Virtualisierungstechnologien für Netzwerke, SDN und NFV (Software Defined Networks/Network Functions Virtualization) sowie bei Netzmanagement-Lösungen zusammenarbeiten.
     

    Soziale Netzwerke

     

    Fractal Verlag GmbH

      +41 61 683 88 76

      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!