Acer stattet Schulen mit Notebooks aus

16. September 2015
Acer stattet Schulen mit Notebooks aus Foto: Acer

    Schüler der Oberstufe in Ennetbürgen und eine Klasse der Primarstufe in Obbürgen starten mit 2-in-1 Notebooks von Acer in das neue Schuljahr: Im Rahmen eines Pilotprojekts des Kantons Nidwalden bewältigen sie über insgesamt drei Jahre ihren Unterricht und ihre Hausaufgaben mit Hilfe eines persönlichen Acer Aspire Switch 10 Pro. Dabei sollen die Chancen eines technisch besser ausgestatteten Schulalltags ausgelotet werden. 

    In Ennetbürgen haben zwei Klassen der Oberstufe die Ausstattung mit Acer Aspire Switch 10 Pro erhalten, in Obbürgen läuft das Projekt in einer Klasse der Primarstufe. Acer gewann die Ausschreibung des Kantons Nidwalden für das Projekt, die Schulen wurden aufgrund der grossen Nachfrage anschliessend ausgelost. Die Schüler sollen mit den Geräten vor allem ihren Schulalltag auf neue Weise bewältigen: Über Outlook werden Aufgaben und Termine geplant, Prüfungen organisiert und Mails verschickt. Word und Powerpoint stehen für Textverarbeitung und Präsentationen zur Verfügung. Hinter dem Engagement steht die Organisation „Acer for Education“, die durch die Ausstattung mit Computertechnologie Kompetenzen für die Zukunft junger Menschen vermittelt.

    Tablet oder Notebook: Prädestiniert für den Unterrichtseinsatz
    „Wir setzen bei unseren Education-Projekten auf benutzerfreundliche und langlebige Produkte“, erklärt Sebastian Seyferth, Head of Commercial Business bei Acer. „Ausserdem sind niedrige Gesamtbetriebskosten und ein zuverlässiger Kundendienst im Schulumfeld besonders wichtig.“ Zusätzlich bietet Acer Lösungen wie den Acer Classroom Manager, über den Lehrer mit den Schülern direkt auf den Geräten interagieren, Zeitmanagement betreiben und Unterrichtsfortschritte speichern können.

    In Obbürgen und Ennetbürgen kommt das besonders flexible Acer Aspire Switch 10 Pro zum Einsatz. Die Geräte mit 10,1 Zoll (27,7 cm) grossem HD IPS Display sind nicht nur äusserst robust, sondern auch in praktischem jedem Szenario einsetzbar: Bildschirm und Tastatur lassen sich in insgesamt vier Benutzermodi verwenden und sogar vollständig voneinander trennen – so wird aus einem Notebook ein Tablet. Für das richtige Gleichgewicht aus Leistung und Akkulaufzeit sorgen aktuelle Intel Atom Prozessoren.

    „Vor Auslieferung wurden die Aspire Switch 10 Pro mit Microsoft Office ausgestattet, das sowohl für den Desktop- als auch den Tabletbetrieb perfekt optimiert ist“, so Alex Stocker vom Acer-Partner Intertell, der das Projekt betreut. Zudem lassen sich die Geräte dank Windows 8.1 Pro und - nach dem optionalen Update - Windows 10 Pro optimal in die geschützten IT-Umgebungen von Schulen einbinden. „Mit Microsoft verbindet uns in der Schweiz von je her eine sehr gute Partnerschaft. Die für Unternehmen konzipierten Sicherheits- und Verwaltungsoptionen von Windows sind auch für Schulen ideal und wir freuen uns, in diesem Projekt darauf zurückgreifen zu können.“

    Der Unterricht von morgen für den Berufsalltag von heute
    Acer konnte bei der Projektumsetzung auf langjährige Erfahrungen aus weiteren Projekten im deutschsprachigen Raum zurückblicken, darunter auch in der Schweiz. Mit den Aspire Switch 10 Pro Geräten setzt das Unternehmen seinen Ansatz fort, neue Wege für die Wissensvermittlung aufzuzeigen. Aber auch die Vorbereitung auf das Berufsleben spielt eine Rolle: „Obwohl die Schüler der aktuellen Generation in einem hoch technisierten Alltag aufwachsen, ist IT-Kompetenz dadurch keine Selbstverständlichkeit“, erläutert Sandro Jöri, Lehrperson ORS und Verantwortlicher für IT an der Schule in Ennetbürgen. Neben interaktivem Lernen dient das Projekt auch zum Erwerb von Grundfertigkeiten in gängigen Produktivitäts-Applikationen. Der Kanton Nidwalden begleitet das Projekt eng, um Chancen und Hürden zu betrachten und den Pädagogen aktive Hilfestellung zu leisten.

    Soziale Netzwerke

     

    Fractal Verlag GmbH

      +41 61 683 88 76

      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!