Infinigate wird Cyberark-Distributor

15. Oktober 2020
André Koitzsch, Managing Director von Infinigate Schweiz. André Koitzsch, Managing Director von Infinigate Schweiz. Bild: Infinigate

    Infinigate und Cyberark schliessen einen Distributionsvertrag, um den stark wachsenden Bedarf an Privileged Access Management Lösungen noch besser bedienen zu können.

    Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Infinigate und Cyberark in U.K. wird nun auf die DACH Region ausgeweitet. Cyberark schätzt die Stärke und Erfahrung von Infinigate und setzt auf deren Fähigkeit, neue Marktchancen für Cyberark Privileged Access Management Lösung zu erschliessen.

    Die Ausweitung von dezentralen Infrastrukturen sowie von Remote Arbeitsplätzen hat im Jahr 2020 eine überproportionale Entwicklung vollzogen. Umso wichtiger ist es, die Zugriffe auf Netzwerke und Applikationen in besonderem Masse zu sichern. Privilegierte Accounts sind von jeher Angriffsziel Nummer eins jedes Hackers. Die Administration dieser Accounts erfolgt häufig noch manuell und bietet durch ihre Komplexität Lücken und Angriffsziele. Rund ein Drittel der DAX-30- und 20 der Euro-Stoxx-50-Unternehmen vertraut beim Schutz ihrer wertvollsten Assets bereits auf Cyberark.

    Dazu äusserte sich André Koitzsch von Infinigate Schweiz: «Wir freuen uns sehr, die Partnerschaft mit Cyberark erweitern zu können. Das Portfolio erfüllt sämtliche Geschäftsanforderungen, um privilegierte Accounts moderner IT-Infrastrukturen proaktiv zu schützen. Vom Management klassischer Admin-Accounts und Remote Zugriffen bis hin zu Least-Privilege Richtlinien für Benutzer - Cyberark schützt sämtliche privilegierte Zugangsdaten von Benutzern, Geräten und Anwendungen in Netzwerken, Cloud-Umgebungen und hybriden Infrastrukturen.»

    Soziale Netzwerke

     

    Fractal Verlag GmbH

      +41 61 683 88 76

      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!