SAP plant den Börsengang für Qualtrics

27. Juli 2020
SAP-Zentrale, Walldorf, Deutschland SAP-Zentrale, Walldorf, Deutschland Bild: SAP

    Die SAP hat gestern bekannt gegeben, dass sie den Börsengang von Qualtrics in den USA beabsichtigt. Qualtrics zählt zu den führenden Unternehmen und ist Erfinder der Kategorie Experience Management (XM), einem schnell wachsenden und sich entwickelnden Marktsegment.

    SAP beabsichtigt, Mehrheitsaktionär von Qualtrics zu bleiben. Der Börsengang hat als vorrangiges Ziel, Qualtrics zu stärken und damit das volle Marktpotenzial von Experience Management besser auszuschöpfen. Diese grössere Unabhängigkeit soll Qualtrics in die Lage versetzen, innerhalb des SAP-Kundenstamms und weit darüber hinaus erfolgreich zu wachsen. Als Teil des SAP-Cloud-Portfolios hat Qualtrics schon bisher weit selbständiger operiert als zuvor akquirierte Unternehmen von SAP. Der Gründer und das derzeitige Managementteam leiten Qualtrics auch künftig.

    SAP hat frühzeitig das enorme Potenzial erkannt, das in der Kombination von Betriebs- und Erfahrungsdaten (X+O) liegt und im November 2018 - vier Tage vor dessen bereits geplantem Börsengang - die Übernahme von Qualtrics angekündigt. SAP hält derzeit 100% der Aktien von Qualtrics. SAP bleibt auch in Zukunft Mehrheitsaktionär von Qualtrics. Es besteht keine Absicht, diese Mehrheitsbeteiligung auszugliedern oder anderweitig zu veräussern. Ryan Smith beabsichtigt, der grösste Einzelaktionär von Qualtrics zu werden.

    Die Kategorie Experience Management und die XM-Plattform sind auch in Zukunft zentrale Elemente der SAP-Strategie für das intelligente Unternehmen. SAP bleibt zudem engster und wichtigster Ko-Innovations- sowie Go-to-Market-Partner von Qualtrics. Eine endgültige Entscheidung über den Börsengang, die Konditionen und den Zeitplan steht noch aus und ist abhängig vom Marktumfeld. Als Mehrheitsaktionär wird SAP Qualtrics weiterhin vollständig konsolidieren. Es sind daher keine Auswirkungen der Transaktion auf die finanziellen Ziele von SAP für 2020 oder darüber hinaus zu erwarten.

    Soziale Netzwerke

     

    Fractal Verlag GmbH

      +41 61 683 88 76

      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!