Zuger Start-up Xelon erhält ISO-Zertifizierungen

23. Juli 2020
Simon Kilchmann, Head of Business Development, Xelon (links) und Michael Dudli, CEO von Xelon. Simon Kilchmann, Head of Business Development, Xelon (links) und Michael Dudli, CEO von Xelon. Bild: Xelon

    Der Zuger IT-Infrastruktur-Provider Xelon hat die ISO-Zertifizierungen 9000 und 27001 erlangt. ISO 9001 ist die weltweit führende Qualitätsmanagement-Zertifizierung und bei der ISO 27001 handelt es sich um die wichtigste Cyber-Security-Zertifizierung.

    Seit 2015 vereinfacht ein engagiertes Team bei Xelon – der Stadt der Server – das Management der IT-Infrastruktur von Unternehmen aller Grössen. Um die Bedürfnisse der Kunden jederzeit erfüllen zu können, spielen Qualitätssicherung, Datenschutz und die Einhaltung von Cyber-Security-Standards eine wichtige Rolle. Im Juli 2020 erhielt das Zuger Start-up Xelon die Zertifizierungen ISO 9001 und ISO 27001. Mehr als 400 Unternehmen aus über 30 Ländern vertrauen auf Xelons IT-Infrastruktur. Das Start-up mit Sitz im Kanton Zug bietet professionelle IaaS-Lösungen im B2B-Bereich und entwickelt gemeinsam mit den Kunden massgeschneiderte IT-Infrastruktur-Konzepte. Dabei werden höchste Datenschutz- und Security-Standards, Ausfallsicherheit und Stabilität garantiert. Im Juli 2020 erhielt Xelon die Zertifizierungen ISO 9001 und ISO 27001. Die ISO-Zertifizierungen stehen für Qualitätssicherung und Cyber-Security.

    «Für uns als Start-up ist es ein bedeutender Meilenstein, diese Zertifizierungen erlangt zu haben. Sie zeigen, dass wir mit der hohen Anspruchshaltung an uns selbst und an unsere Lösungen auf dem richtigen Weg sind sowie bereit dafür, unsere Kunden auf dem Weg in eine nachhaltige IT-Zukunft zu begleiten», sagt Xelon-CEO Michael Dudli. «Kundenorientierung und Qualitätssicherung sind bei uns mehr als nur Schlagwörter und wir geben täglich unser Bestes, um sowohl Grosskunden als auch KMU und agilen Start-ups im In- und Ausland die passende IT-Umgebung bereitzustellen», führt Dudli weiter aus.

    Das bedeuten die von Xelon erreichten ISO-Zertifizierungen
    Mit Zertifizierungen können Unternehmen nachweisen, dass sie bei der Herstellung ihrer Produkte und der Erbringung ihrer Dienstleistungen die dafür gültigen Normen und Standards einhalten. Historisch betrachtet spielte die 1947 gegründete Internationale Organisation für Normung (ISO) eine Vorreiterrolle in der Standardisierung. Die Vereinigung von Normierungsorganisationen erarbeitet weltweit gültige Standards, die sogenannten ISO-Normen. «Mit den Zertifizierungen können Neukunden bereits vor der Zusammenarbeit mit Xelon erkennen, dass Qualität in der Stadt der Server der wichtigste Wert ist», so Xelon-CEO Dudli.

    Die QMS-Norm ISO 9001 ist die weltweit führende Qualitätsmanagement-Zertifizierung. Sie beschreibt das gesamte Qualitätsmanagementsystem und ist Basis für den Aufbau eines umfassenden Systems, um die Qualität der Arbeit aufrechtzuerhalten. ISO-9001-zertifizierte Unternehmen – zu denen nun auch Xelon gehört – gewährleisten eine konstant hohe Dienstleistungsqualität. Das Qualitätsmanagement zielt nicht auf kurzfristige materielle Unternehmenserfolge ab, sondern wirkt mittel- bis langfristig. Bei der ISO 27001 handelt es sich um die international führende Norm für Informationssicherheits-Management-systeme (ISMS) und um die wichtigste Cyber-Security-Zertifizierung.

    Soziale Netzwerke

     

    Fractal Verlag GmbH

      +41 61 683 88 76

      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!