GIA Informatik erneuert SAP-Zertifizierung

26. Juni 2020
Christian Hess, Service Manager SAP Applikation von GIA Informatik Christian Hess, Service Manager SAP Applikation von GIA Informatik Bild: GIA

    Das IT-Unternehmen GIA Informatik aus Oftringen erlangte jüngst vom Softwarekonzern SAP die Rezertifizierung zum Partner Center of Expertise (PCoE). Diese ist begehrt, weltweit anerkannt und bestätigt, dass GIA Informatik ihre Beratungs- und Supportservices für ihre Kunden in Übereinstimmung mit den hohen Vorgaben von SAP SE leistet.

    Ihre strategische Relevanz ist hoch. Die Auszeichnung entspricht ungefähr einer ISO-Zertifizierung. «Diese Zertifizierung ist ein Muss für jedes IT-Unternehmen, das SAP Value Added Reseller werden möchte. Ohne Zertifizierung kann ein Unternehmen keine SAP-Produkte verkaufen oder SAP-Dienstleistungen anbieten», sagt Christian Hess, Service Manager SAP Applikation von GIA Informatik. «Nur ein kleiner Kreis von Schweizer SAP-Anbietern und IT-Dienstleistern verfügen über diese Zertifizierung. Sie zeigt auf, dass GIA Informatik technisch und organisatorisch ein hochwertiger, zuverlässiger SAP-Partner ist, stärkt gleichzeitig ihre hohe Reputation und baut ihre Stellung am Markt aus.»

    Diese Rezertifizierung findet alle zwei Jahre nach definierten Regeln und Abläufen statt. GIA Informatik musste dazu eine vorgegebene Checkliste abarbeiten, Dokumentationen zu Prozessen und erfolgten Serviceleistungen als Nachweis vorlegen und diverse technische und betriebswirtschaftliche Anforderungen erfüllen.

    Wofür steht die Zertifizierung?
    Die PCoE-Zertifizierung bescheinigt einem IT-Unternehmen, dass es über die erforderliche SAP-Expertise verfügt und die höchste Stufe an Enterprise Support Services anbietet. Wenn beispielsweise bei einem Upgrade ein Softwarefehler besteht, erhalten die Kunden einen schnellen Zugriff über GIA Informatik auf den 3rd Level Support von SAP. Christian Hess: «GIA Informatik beweist damit, dass sie bezüglich Infrastruktur, Prozessen und Wissensstand fähig ist, ihren Kunden hochstehende Services punkto Qualität und Terminen zu bieten. Die Hilfestellung erstreckt sich vom Lösen einfacher Login-Probleme von Usern, über komplexe Problemanalysen bis zu Ergänzungen von fehlenden Funktionalitäten und Prozessen.»

    Grosse Vorteile für die Kunden
    «Die Voraussetzungen für die PCoE-Zertifizierung von SAP zu schaffen, ist zeitaufwendig, doch der Aufwand lohnt sich», legt Christian Hess dar. Die erneute Zertifizierung garantiert GIA Informatik SAP-Lizenzrabatte, die sie an ihre Kunden weitergibt. GIA Informatik ist weiter in der Lage, ihre Kunden bestmöglich zu unterstützen, da sie mit der PCoE-Zertifizierung sowohl Lizenzen verkaufen als auch die dazugehörige Software pflegen kann. Kunden von GIA Informatik bekommen alles aus einer Hand: Lizenzen, Softwarepflegevertrag sowie Application Management Services. Christian Hess: «Wir stellen ihnen einen persönlichen Ansprechpartner zur Seite, der alle Supportleistungen unseres Expertenteams koordiniert und steuert. Der Einsatz eines zentralen Ticketsystems ermöglicht es uns, Spezialisten gezielt einzubinden. So können die Anfragen unserer Kunden zeitnah und kostensparend bearbeitet werden. Dank der regelmässigen Rezertifizierung können sich unsere Kunden auf eine stets hochwertige Beratung verlassen.»

    Der Weg in die Zukunft
    Christian Hess: «Eine Rezertifizierung ist alle zwei Jahre notwendig. Die PCoE-zertifizierten Unternehmen erhalten pro Quartal den Partner CoE Quality Measurement Report. Dort steht drin, ob sie die geforderten Ziele und Werte in Bezug auf Infrastruktur, Prozesse und Wissenstand der Mitarbeitenden erfüllen. Wenn die Qualitätsmerkmale in den Quartalsreporten immer erfüllt wurden, ist eine Rezertifizierung in einem abgekürzten Verfahren möglich.»

    Soziale Netzwerke

     

    Fractal Verlag GmbH

      +41 61 683 88 76

      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!