Netcloud Engineers erlangen Cisco DevNet-Zertifikate

07. April 2020
Netcloud Engineers erlangen Cisco DevNet-Zertifikate

    Mit der Einführung der DevNet-Zertifikate reagiert Cisco auf die zunehmende Programmierbarkeit und Software-Defined-Ansätze im Netzwerk. Vier Netcloud-Engineers haben bereits DevNet-Prüfungen bestanden und gehören sogar zum DevNet-500-Programm.

    Ende Februar lancierte Cisco eine neue Zertifikatsreihe, um die Themen Automatisierung und Software-Defined Everything zu adressieren und somit Innovationen voranzutreiben. Dies ermöglicht der Entwickler-Community DevNet, sich im Stile der bekannten Zertifizierungen wie Associate, Professional und Expert weiterzubilden und ihr Wissen zu bestätigen.

    Vier Netcloud-Engineers des Software-Defined Networking Teams haben bereits kurz nach Aufschaltung der DevNet-Prüfungen erfolgreich ihre Zertifikate erlangt. Drei Engineers auf Stufe Professional und einer auf Stufe Associate gehören somit zum engen Kreis „DevNet 500“, welcher weltweit die ersten 500 Spezialisten hervorhebt, die eine solche Prüfung abgelegt haben. Dank dem vertieften Wissen ist es Netcloud möglich, bereits etablierte Cisco-Lösungen wie Application Centric Infrastructure (ACI), Digital Network Architecture (DNA), und Meraki mittels APIs effizienter und individueller zu automatisieren. Eigenentwicklungen, die auf die Kunden-Use-Cases zugeschnitten sind, haben ein grosses Potential in Software-Defined-Netzwerken. Deshalb investiert Netcloud viel in die Ausbildung im Bereich Automatisierung und Programmierbarkeit der API-basierten Produkte.

    Diese Prüfungen bilden ausserdem das personelle Fundament für die bevorstehenden DevNet-Partnerspezialisierung. Diese wird – wie die restlichen Cisco-Architekturbereiche – in die Stufen Specialist, Advanced und Master unterteilt sein.

    Soziale Netzwerke

     

    Fractal Verlag GmbH

      +41 61 683 88 76

      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!