T-Systems Schweiz mit neuem Zürcher Standort

Die Nachbarschaft des Ambassador House ist geprägt durch namhafte Firmen, wie Hirslanden, Mondelez, Takeda Pharmaceuticals, Pfizer, Baxter Healthcare, Credit Suisse und Holcim. Die Nachbarschaft des Ambassador House ist geprägt durch namhafte Firmen, wie Hirslanden, Mondelez, Takeda Pharmaceuticals, Pfizer, Baxter Healthcare, Credit Suisse und Holcim. Bild: T-Systems

    T-Systems ist neu Mieter des totalsanierten Ambassador House im boomenden Stadtteil Glattpark (Opfikon). Die modernen Büroflächen bieten dem als «Alpine Region» neu organisierten Digitaldienstleister höchste Flexibilität und mehr Raum für Kreativität.

    Zum Jahresende 2019 hat T-Systems Schweiz ihre Niederlassung Zürich vom Balsberg in die Thurgauerstrasse 101a verlegt. Die rund 1'200 m2 grosse, lichtdurchflutete Bürofläche im obersten Stockwerk des Ambassador House erfüllt die Ansprüche des neu zusammen mit Österreich als «Alpine Region» aufgestellten Unternehmens an modernste Arbeitsplatzumgebungen für seine Mitarbeitenden optimal. Die hervorragende Infrastruktur mit der Nähe zum Flughafen, zum Bahnhof und zum Stadtzentrum sowie zahlreichen Coworking- und Meetingräumen fördert die standortübergreifende Zusammenarbeit, schafft Flexibilität und sorgt für intensive Ko-Innovation innerhalb der T-Systems wie auch mit Partnern und Kunden. Darüber hinaus bietet das Ambassador House ein grosszügiges Conference Center mit Konferenz- und Sitzungsräumen in verschiedensten Grössen, attraktive Coworking-Spaces, Hospitality Services sowie einen Fitnessbereich.

    Peter Lenz, Regional Managing Director von T-Systems Alpine, kommentiert: «Zürich ist neben unserem Schweizer Hauptsitz in Zollikofen ein eminent wichtiger Geschäftsstandort für uns. Wir freuen uns daher ausserordentlich, dass wir mit dem Ambassador House unseren Mitarbeitenden eine attraktivere und zukunftsweisendere Arbeitswelt bieten können. Der neue Standort ist ein wichtiges Zeichen an den Markt, dass wir ehrgeizige Wachstumspläne hegen und als Arbeitgeber eine flexible und innovative Arbeitskultur pflegen.»

    Ambassador House wird smart
    T-Systems nutzt selbst im Büroalltag die Vorteile der Digitalisierung. Der Digitaldienstleister hat in seinen neuen Büroräumlichkeiten Testflächen mit Sensoren ausgestattet, die die Auslastung der dortigen Arbeitsplätze messen. Durch sie kann genau ermittelt werden, welche flexiblen Arbeitsflächen am meisten und wie effizient genutzt werden. Und wer einen freien Schreibtisch zum Arbeiten sucht, findet ihn dank der Lösung sofort. Dabei werden keine personenbezogenen Daten oder Informationen über Arbeitszeit bzw. Leistung der Mitarbeitenden erhoben, sondern die Bewirtschaftung der Workplaces optimiert. Die Lösung wird in Zusammenarbeit mit der T-Systems Multimedia Solutions (MMS) und EnOcean, Spezialist für batterielose Funksensorik, über eine Microsoft Azure IoT-Plattform umgesetzt und in einem Dashboard dargestellt.

    Soziale Netzwerke

     

    Fractal Verlag GmbH

      +41 61 683 88 76

      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!