Neuer EMEA-Chef für Rackspace

28. Januar 2020
Als EMEA MD ist Martin Blackburn (Bild) für die Strategie und Entwicklungen des Unternehmens in dem Gebiet verantwortlich, das derzeit Tätigkeiten in Deutschland, Österreich, Schweiz, Grossbritannien, Nordeuropa und dem Nahen Osten umfasst. Als EMEA MD ist Martin Blackburn (Bild) für die Strategie und Entwicklungen des Unternehmens in dem Gebiet verantwortlich, das derzeit Tätigkeiten in Deutschland, Österreich, Schweiz, Grossbritannien, Nordeuropa und dem Nahen Osten umfasst. Bild: Rackspace

    Rackspace hat Martin Blackburn zum Managing Director für Europa, den Nahen Osten und Afrika (EMEA) ernannt, um die Wachstumspläne des Unternehmens in der Region fortzusetzen.

    Martin Blackburn ist eine erfahrene Führungskraft im Technologiesektor mit mehr als 35 Jahren Erfahrung in verschiedenen Positionen bei Marconi, Logica, HP, EDS und IBM. Im Laufe seiner Karriere hat er mit verschiedenen Organisationen bedeutende Erfolge gefeiert, wobei der Schwerpunkt auf Kundenerfolg, Execution und Innovation lag.

    Zuletzt war er Executive Chair für eine Reihe von Unternehmen bei Marlin Equity Partners. Davor war er im globalen Technologiegeschäft von IBM in Europa als General Manager, Chief Operating Officer für Europa sowie General Manager für die Benelux-Länder, Grossbritannien und Irland tätig. Dort verantwortete er die Bereiche Outsourcing, Beratung, Cloud- und Security-Dienste.

    Er folgt auf Darren Norfolk, der nach 13 Jahren aus dem Unternehmen ausscheidet. Darren Norfolk erzielte in dieser Zeit grosse Erfolge im Kundengeschäft und setzte ehrgeizige Wachstumspläne für die Region auf. Dies wird im Rahmen von Martin Blackburns Tätigkeit für den Geschäftsbereich, inklusive weiterer Expansionen in neue Märkte, ausgebaut.

    Soziale Netzwerke

     

    Fractal Verlag GmbH

      +41 61 683 88 76

      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!