Neues «CAS Intellectual Property» an der FFHS

21. Juli 2015

    Die Fernfachhochschule Schweiz (FFHS) erweitert ihr Angebot an Zertifikatslehrgängen: Das neue «CAS Intellectual Property» behandelt alle juristischen Fragen rund um das geistige Eigentum, d.h. Marken- und Patentrecht, Urheberrecht, Unlauterer Wettbewerb sowie IT-Recht, IP-Bewertungs- bzw. Steuerfragen.

    Geistiges Eigentum (engl. Intellectual property, kurz IP) und dessen Schutz nimmt aus gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Gründen einen ausserordentlich hohen Stellenwert ein. Das juristische Verständnis und der richtige Umgang mit den entsprechenden Rechtsgebieten sind für die Wahrung von Interessen und die Durchsetzung von Ansprüchen gerade im Zeitalter der Digitalisierung sehr bedeutend. Der neue Zertifikatslehrgang «CAS Intellectual Property» an der FFHS bietet eine kompakte Weiterbildung im Bereich des Immaterialgüterrechts. Es behandelt wichtige Kernfragen, erweitert dabei die juristischen Kenntnisse und greift aktuelle Problemstellungen auf.

    Die FFHS setzt bei ihrer Wissensvermittlung auf die Methode des «Blended Learning», die verschiedene Formen des E-Learning mit traditionellen Lernmethoden kombiniert. So besteht das Studium zu 80 Prozent im begleiteten Selbststudium und zu 20 Prozent als Face-to-Face-Unterricht in einem der vier Regionalzentren in Zürich, Bern, Basel oder Brig. Anmeldeschluss für den neuen Kurs mit Start per Frühlingssemester im Februar 2016 ist der 15. Dezember. Das «CAS Intellectual Property» findet ausschliesslich im Frühlingssemester statt.
     

     

    Soziale Netzwerke

     

    Fractal Verlag GmbH

      +41 61 683 88 76

      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!