Weko erlaubt Übernahme ohne Bedingungen

26. September 2019
Weko erlaubt Übernahme ohne Bedingungen

    Die Schweizer Wettbewerbskommission (Weko) erhebt nach vertiefter Prüfung keine Einwände gegen die Übernahme von UPC Schweiz durch Sunrise und hat die Transaktion damit genehmigt. Die Genehmigung wurde ohne Bedingungen oder Auflagen erteilt.

    Mit diesem Entscheid sieht Sunrise ihre Auffassung bestätigt, dass die Transaktion Sunrise erhebliche Wettbewerbsvorteile verschafft und zu einem noch stärkeren Wettbewerber macht. Mit der Übernahme von UPC wird Sunrise über die zukunftsfähigste Hochbreitbandinfrastruktur verfügen und Privat- und Geschäftskunden überall in der Schweiz mit dem besten Internet versorgen können, sei dies über FTTH, Kabel oder 5G. Wie bereits kommuniziert, verspricht sich Sunrise von der Transaktion daher nebst grossen Kosteneinsparungen insb. im Vorleistungsbereich erhebliches Cross-Selling-Potenzial. Dadurch schafft die Transaktion auch ihren Aktionären einen substantiellen Mehrwert und sichert die langfristige Profitabilität von Sunrise.

    «Wir freuen uns sehr über den Entscheid der Weko und arbeiten weiterhin mit Hochdruck an der geplanten Integration der UPC Schweiz in die neue Sunrise. Mit der Genehmigung durch die Weko haben wir einen wichtigen Meilenstein auf dem Weg zu New Sunrise erreicht. Mit der Übernahme von UPC Schweiz durch Sunrise erhält die Schweiz den massgebenden Herausforderer im Telekommarkt. Durch das Zusammenführen der Infrastrukturen von Sunrise und UPC Schweiz und Investitionen von jährlich rund einer halben Milliarde Franken, wird die Schweiz eine Hochleistungs-Internetinfrastruktur inklusive 5G erhalten, die das Potential hat, bis 2021 90% der Haushalte mit Breitband-Internet von bis zu 1 Gbit/s zu versorgen. Privat- und Geschäftskunden werden von modernsten Kommunikationslösungen mit mehr Leistung zu besseren Preisen profitieren können. New Sunrise wird dadurch Marktanteile gewinnen und ein starker Partner für die Schweizer Wirtschaft sein», sagt Olaf Swantee, CEO von Sunrise.

    Damit stehen dem Vollzug der Transaktion keine weiteren regulatorischen Hürden im Weg. In einem nächsten Schritt wird Sunrise die Aktionäre zu einer ausserordentlichen Generalversammlung einladen, an welcher über die erforderliche Kapitalerhöhung zu beschliessen sein wird. Die Generalversammlung wird voraussichtlich am 23. Oktober 2019 stattfinden, mit dem Vollzug der Transaktion wird bis Ende November 2019 gerechnet.

     

    Soziale Netzwerke

     

    Fractal Verlag GmbH

      +41 61 683 88 76

      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!