Orange schliesst Übernahme von Securelink ab

21. August 2019
Orange schliesst Übernahme von Securelink ab Bild: Pixabay

    Orange hat die hundertprozentige Übernahme von Securelink abgeschlossen. Orange unterzeichnete mit der Beteiligungsgesellschaft Investcorp bereits im Mai 2019 eine verbindliche Vereinbarung. Nun haben auch die zuständigen Behörden der Transaktion mit einem Wert von 515 Millionen Euro zugestimmt.

    Mit über 660 Mitarbeitenden erzielte Securelink im Jahr 2018 einen Umsatz von 248 Millionen Euro. Das Unternehmen betreut mehr als 2100 Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen. Die niederländische Sicherheitsfirma offeriert den Kunden spezialisierte Dienstleistungen in den Bereichen Cybersecurity-Beratung, Sicherheitswartung und 24/7-Support durch seine "CyberSOCs" (Cyber Security Operations Center).

    Die starke Präsenz von Securelink in Europa befähigt Orange, seine Kunden an allen Firmenstandorten zu unterstützen und setzt gleichzeitig einen neuen Branchenmassstab. Die Teams von Securelink in Schweden, Belgien, den Niederlanden, Grossbritannien, Deutschland, Dänemark und Norwegen sowie vier CyberSOCs sind für Orange Cyberdefense von zentraler Bedeutung, um in diesem Markt die europäische Führungsrolle zu übernehmen. Für Kunden ist heutzutage eine lokale Präsenz unerlässlich.

    Angesichts immer raffinierterer und globaler Bedrohungen ist die Cybersicherheit zu einem kritischen Thema für Unternehmen und Institutionen geworden. Der wachsende Markt erfordert sowohl eine kritische Grösse, um auf die Komplexität von Angriffen zu reagieren, als auch eine grosse Kundennähe. Mit dieser Akquisition wird Orange Branchenführer in Europa mit einem Pro-forma-Umsatz für das vergangene Jahr von über 600 Millionen Euro und mehr als 2‘100 Cyber-Sicherheitsexperten.

    Soziale Netzwerke

     

    Fractal Verlag GmbH

      +41 61 683 88 76

      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!