Competec baut in Willisau drittes Kleinteilelager

26. November 2018
Autostore III wird im Endausbau die gesamten Obergeschosse der Module 3 und 5 einnehmen, d.h. rund 7000 m2 Autostore III wird im Endausbau die gesamten Obergeschosse der Module 3 und 5 einnehmen, d.h. rund 7000 m2 Visualisierung: Markus Schwarz, Keller Logistik

    Die Competec-Gruppe, die unter Brack.ch einen der umsatzstärksten Schweizer Onlineshops betreibt, investiert weiter in ihren Logistikstandort Willisau. Während das Urteil des Bundesgerichts zum geplanten Neubau immer noch aussteht, haben am bestehenden Gebäude die Arbeiten für die dritte «Autostore»-Anlage begonnen.

    Beim Neubau, der die Kapazität zur Lagerung von Mittel- und Grossteilen erhöhen soll, steht das Urteil des Bundesgerichts noch aus. Wie bereits anfangs Jahr angekündigt hat die Competec-Logistik infolge dieser Verzögerungen die Planung zum dritten automatischen Kleinteilelager «Autostore III» vorgezogen. Die Stadt Willisau hatte die Baubewilligung bereits im Juli erteilt. Nun konnte mit den baulichen Vorbereitungsarbeiten begonnen werden.

    Grösser als Autostore I und II zusammen
    «Seit 2012 haben wir intern laufend auch in kleineren Etappen ausgebaut und optimiert. Mit Autostore III steht nun jedoch wieder ein grosser Schritt an», kommentiert Roland Brack. Mittelfristig soll die dritte Anlage mehr Kapazität bieten als beide bestehenden Anlagen zusammen. Fasst das 2012 in Betrieb genommene Autostore I auf kompaktem Raum rund 85'000 Rüstbehälter und die seit 2015 betriebene zweite Anlage rund 125'000, so soll Autostore III bereits zur Inbetriebnahme im Herbst 2019 rund 170'000 Behälter im Modul 3 fassen.

    Zusätzlich entstehen 20 Kommissionier-Arbeitsplätze. Eine Erweiterung in Modul 5 um weitere rund 150'000 Behälter und um abermals 20 Kommissionier-Arbeitsplätze wird baulich so vorbereitet, dass sie im laufenden Betrieb realisiert werden kann. Das bedeutet, dass sich bereits mit der ersten Etappe Competecs Kapazität zur Lagerung und Versand von Kleinartikeln bis zum Vorweihnachtsgeschäft 2019 beinahe verdoppelt.

    Mit dem Erfolg steigt auch der Platzbedarf
    Das Geschäft der Competec-Firmen entwickelt sich gut. Dadurch, dass Competec laufend weitere Artikel – und, wie die Lancierung des Lebensmittelsortiments im März 2018 gezeigt hat – auch ganze Sortimentskategorien aufnimmt, erhöht sich auch der Platzbedarf in der Logistik weiter. «Um unser Alleinstellungsmerkmal, nämlich das grösste ab eigenem Lager lieferbare Sortiment der Schweiz, weiter auszubauen, investieren wir bereits vorzeitig in den Kapazitätsausbau», so Competec-Inhaber Roland Brack. Und weiter: «Kleinformatige Artikel bilden nach wie vor den Löwenanteil an der Gesamtmenge unserer versandter Pakete und bilden damit unseren Lebensnerv.»

    Bewährte Kooperationspartner
    Diverse Handwerksbetriebe aus der Region kümmern sich momentan um Vorbereitungs- und Rückbau-Arbeiten, insbesondere der ganzen haustechnischen Installationen. Der Turmkran wird insbesondere zum Verschliessen von Lichtschächten im Dachbereich verwendet. Mit dem eigentlichen Anlagenbau kann gemäss Roland Brack zum Jahreswechsel begonnen werden. Dabei setzt Competec auf seine bewährten Partner. Wie schon bei den beiden bestehenden Anlagen wird das Aargauer Unternehmen Swisslog die Montage und Inbetriebnahme der dritten Autostore-Anlage übernehmen.

    «Wir sind äusserst stolz, dass uns Competec für die Umsetzung der dritten Autostore-Anlage erneut das Vertrauen geschenkt hat und wir die gemeinsame langjährige Erfolgsgeschichte weiterschreiben. Die Anlage in Willisau wird dabei zur grössten, von Swisslog verwirklichten Autostore-Anlage in Europa und zur zweitgrössten weltweit, die Swisslog realisiert hat», sagt Daniel Hauser, CEO von Swisslog. Für die Fördertechnik, über die später die kommissionierten Aufträge abgefördert werden, zeichnet die Stöcklin Logistik aus dem Baselbiet verantwortlich. Die Investitionssumme für die erste Etappe beläuft sich auf rund 15 Millionen Schweizer Franken.

     

    Soziale Netzwerke

     

    Fractal Verlag GmbH

      +41 61 683 88 76

      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!