Quickline senkt Roaming-Preise deutlich

11. Juni 2015

    Telefonieren, surfen und SMS versenden im Ausland ist für Quickline-Kunden ab sofort günstiger. Das Unternehmen hat seine Roaming-Preise per 1. Juni um bis zu 79 Prozent gesenkt. Quickline ist bei den Standardtarifen für Westeuropa einer der günstigsten Anbieter der Schweiz.    

     Roaming Quickline 150611 090641

    Ab dem 1. Juni 2015 hat Quickline die Standard-Roamingpreise für Länder der Zone 1 gesenkt. Telefonie, SMS und Datennutzung erfahren eine Preisreduktion von bis zu 79 Prozent. Quickline bietet damit ihren Kunden faire und günstige Roamingpreise, ohne dass eine Kaufverpflichtung für eine Option oder ein Guthaben-Paket besteht.

    Pünktlich zum Sommeranfang surfen Quickline-Kunden für CHF 0.25/MB, verschicken SMS für je CHF 0.25 und bezahlen für ankommende Anrufe CHF 0.27/Minute. Die Preise für das Telefonieren aus dem Ausland in die Schweiz entsprechen mit CHF 0.45/Minute nahezu dem Inlandtarif.«Wir bieten unseren Kunden auch im Ausland Fairness, Transparenz sowie ein exzellentes Preis/Leistungs-Verhältnis. Wir gehen unseren innovativen Weg auch im Bereich Mobile entschlossen weiter. Die massive Preissenkung bei den Standardtarifen in Länderzone 1 ist der konsequente nächste Schritt für den sehr stark wachsenden Kundenstamm im Bereich Mobile», so Patrick Kocher, CMO der Quickline AG.

    Roaming Vergleich Quickline 150611 090606

    Soziale Netzwerke

     

    Fractal Verlag GmbH

      +41 61 683 88 76

      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!