Orange wird Salt

24. April 2015
Orange wird Salt

    Der Mobilfunkanbieter Orange Schweiz heisst neu «Salt». Punkten will das Unternehmen künftig mit Abos für eine unlimitierte Nutzung und einem Ausbau des Handynetzes. 

    «Wir tun, was wir sagen. Wir bieten zuverlässige Mobilverbindungen zu fairen Preisen. Wir behandeln unsere Kunden wie Menschen, nicht wie Telefon- oder Vertragsnummern. Und wir überraschen sie mit grossartigen Innovationen. Das bieten wir mit Salt – persönlich, einfach, aufrichtig, erfrischend und effizient», fasst Johan Andsjö, CEO, die neue Marke zusammen.

    Salt führt vier Innovationen in der Schweiz ein:

    1. Pass – das einfachste Abo der Schweiz zur unlimitierten Nutzung überall in der Schweiz, so wie das GA der SBB. Der Pass bietet auch einen Rabatt für Senioren, eine weitere Neuheit, die im Schweizer Telekommarkt schon lange fällig war und in anderen Branchen bereits üblich ist (Factsheet).

    2. Salt Pack – alles drin für ein mobiles Leben. Aufbauend auf dem Erfolg der Duo Packs, mit denen Orange mehr Tablets mit SIM-Karte in der Schweiz verkaufte als jeder andere Anbieter, macht Salt das mobile Leben der Kunden noch einfacher. Die Kunden können nun ein Abo + Smartphone + Tablet+ Gadget + App in einem Vertrag und auf einer Rechnung kombinieren (Factsheet).

    3. WiFi-Calling – überall Empfang in der Schweiz, auch dort, wo es keinen Mobilfunkempfang gibt. Mit WiFi-Calling können die Kunden jeden WiFi-Hotspot wie eine Mobilfunkantenne nutzen. WiFi-Calling steht allen neuen und bestehenden Kunden ohne Zusatzkosten zur Verfügung, wie es bereits mit 4G der Fall ist. Die meisten Handys, die in den vergangenen 12 Monaten verkauft wurden, werden diesen Dienst bis Sommer unterstützen. WiFi-Calling wird es auch fürs Roaming geben. Die Einzelheiten werden bei der Lancierung von WiFi-Calling bekannt gegeben (Factsheet).

    4. 6 Wochen Rückgabegarantie – der neue Massstab in Sachen Konsumentenschutz in der Schweiz, nicht nur in der Telekombranche, sondern für die meisten Dienstleistungsbranchen. Der Kunde hat das Recht, innert 6 Wochen ab Vertragsdatum kostenlos seinen Vertrag zu ändern oder zu kündigen und sein Handy umzutauschen oder zurückzugeben. Damit geniessen die Konsumenten das Recht auf einen umfassenden Schutz bei ihrer Auswahl.

    Im Laufe von 2015 wird Salt Folgendes initiieren:

    • 4G – Die volle 4G-Geschwindigkeit für alle gibt es weiterhin. Der rasche 4G-Netzausbau geht weiter, um bis Ende 2015 96% der Schweizer Bevölkerung abzudecken. Bis Ende 2015 wird es auch 4G+ Dienste in allen grösseren Städten geben.

    • Abdeckung – der Ausbau des gesamten Mobilfunknetzes geht ebenfalls weiter. Mit über 300 neuen Basisstationen wird die Gesamtzahl der Basisstationen um rund 10% erhöht und damit entsprechend auch die Abdeckung. Dabei handelt es sich um die grösste Erhöhung der Netzabdeckung innert eines Jahres seit dem Markteintritt des Unternehmens 1999. Zusammen mit dem WiFi-Calling ist dies ein grosser Schritt vorwärts in Richtung einer schweizweit garantierten Netzabdeckung innerhalb und ausserhalb von Gebäuden.

    • Service – Salt lanciert eine neue Online-Umgebung, die den «mobile first»-Designprinzipien folgt und den Bedürfnissen der Kunden entspricht, ihre Mobilfunkdienste so weit als möglich selbst zu verwalten sowie Einkäufe und vieles mehr über mobile Geräte vorzunehmen.

    • Power – Salt arbeitet exklusiv mit FuelRod zusammen. Dank dieser innovativen Partnerschaft gehören die Zeiten, in denen die Kunden plötzlich keinen Handy- oder Tablet-Akkustrom mehr hatten, der Vergangenheit an. Deshalb werden an ausgewählten Orten «Kiosk-Automaten» aufgestellt, an denen entweder ein neues FuelRod Ladegerät gekauft oder der leere FuelRod kostenlos gegen ein neues vollgeladenes Gerät ausgetauscht werden kann. 20 solcher „Kiosks“ wird es bis Sommer in Salt Stores geben. Ein Pilotprojekt zur weiteren Verbreitung an Standorten eines Drittanbieters ist angelaufen.

    • Beratung – Im grössten Ausbildungsprojekt, welches das Unternehmen je durchgeführt hat, werden alle Salt Mitarbeitenden intern wie auch bei den Partnern für die neue Marke ausgebildet. Die Ambition dieses Ausbildungsprogrammes unter dem Namen «Ich bin mobile» ist es, sicherzustellen, dass die Kunden bei jedem Kontakt mit Salt in allen Kanälen immer die bestmögliche Beratung erhalten.
     
    Der Markenwechsel zu Salt

    Die Orange Centers bleiben am Freitag, dem 24. April, sowie am Samstag wegen Umbaumassnahmen den ganzen Tag geschlossen. Erst am Montagmorgen sollen die Läden in neuem Look wieder eröffnet werden. Das Mobilfunknetz und die Mobilfunkdienste sind davon nicht betroffen. Die Kunden können wie gewohnt telefonieren, SMS nutzen, surfen, die Mailbox abhören usw. Vom 24. bis 25./26. April wird Salt für den Markenwechsel nur einen minimalen Kundendienst anbieten, da während dieser Zeit die Onlinekanäle, Kundenbriefe usw. mit der neuen Marke versehen werden.

    www.salt.ch

     

    Soziale Netzwerke

     

    Fractal Verlag GmbH

      +41 61 683 88 76

      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!