Swisscom baut Gesundheitsgeschäft aus

09. Dezember 2016
Swisscom baut Gesundheitsgeschäft aus Foto: Swisscom

    Heute nutzen rund 2000 Ärzte Curaprax von Swisscom Health. Nun verdoppelt die Swisscom Tochter ihren Kundenstamm mit dem Kauf der Praxis-Software Triamed von Galenica und baut ihr Know-how im Umgang mit Grosspraxen und Praxisketten aus.

    In der Schweiz entstehen immer mehr Grosspraxen und Praxisketten. Ärzte profitieren dabei unter anderem von geteilten Kosten für Infrastruktur und Praxisadministration. Das medizinische Informationssystem Triamed von Galenica wurde speziell auf dieses Modell ausgerichtet. Rund 600 Arztpraxen nutzen heute Triamed als elektronische Agenda, für die elektronische Krankengeschichte, das Abrechnungswesen und die Auftragsverwaltung. Die Lösung wurde bisher von der Galenica-Tochter HCI Solutions entwickelt, betrieben und vertrieben. Swisscom Health übernimmt nun die Rechte für die Praxis-Software von Galenica. Mit dem Kauf wechseln das Kernteam, das Triamed in den letzten Jahren gestaltet hat, und der Kundenstamm zu Swisscom Health. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

    Mit dem Triamed-Team gewinnt Swisscom Health wichtiges Know-how im Umgang mit Grosspraxen und Praxisketten. Thomas Bachofner, CEO Swisscom Health, betont: "Das zusätzliche Wissen über die Bedürfnisse der verschiedenen Leistungserbringer ermöglicht es uns, passende Lösungen für die Vernetzung im Schweizer Gesundheitsmarkt zu schaffen." Swisscom Health treibt die Entwicklung moderner Praxis-Informationssysteme auf Basis von Curaprax und Triamed weiter voran und trägt so zu mehr Effizienz und einer besseren Behandlungsqualität im Schweizer Gesundheitsmarkt bei.

    Gemeinsame Förderung zur Vernetzung der Leistungserbringer
    Galenica bleibt im eHealth-Umfeld tätig. Die Galenica-Tochter HCI Solutions konzentriert sich künftig auf die Informationslogistik und Wissensdatenbanken sowie auf die Entwicklung von Software-Tools, welche den Medikationsprozess verbessern und klinische Entscheidungsgrundlagen ermöglichen. Zusätzlich betreibt sie weiterhin Software für Apothekenketten, Einzelapotheken und Drogerien. In diesem Kontext beabsichtigen Galenica und Swisscom eine enge Zusammenarbeit. Gemeinsam wollen die beiden Unternehmen an der Vernetzung der Leistungserbringer arbeiten. Christoph Amstutz, Leiter Geschäftsbereich Services und Mitglied der Geschäftsleitung Galenica Santé, sagt: "Indem wir zusammen intelligente, vernetzte Lösungen entwickeln, können wir einen Beitrag leisten, den steigenden Gesundheitskosten in der Schweiz entgegenzuwirken."

    Die Swisscom Health AG bietet ein breites Spektrum an Lösungen für Patienten, Leistungserbringer und Versicherer. Hierzu zählen die cloudbasierte Praxis-Software Curaprax, das Forderungsmanagement Curabill, die Vernetzungsplattform Curax, das elektronische Gesundheitsdossier Evita, IHE-Komponenten für das Patientendossier, das Gesundheitsportal Healthi.ch sowie die Swissmom App, das soziale Netzwerk für Schwangere und junge Familien. Zu Swisscom Health gehört auch die Datasport AG, die führende Schweizer Anbieterin von Dienstleistungen für Sport-Events.  Zudem hält Swisscom Health eine Minderheitsbeteiligung am Telemedizin-Anbieter Medgate. Mit mehr als 200 Mitarbeitenden, einem Kundenstamm von 2000 Ärzten, 200 Spitälern, Versicherern, Radiologie-Instituten und Labors gehört Swisscom Health zu den führenden Anbietern von Lösungen für das Schweizer Gesundheitswesen.

    Soziale Netzwerke

     

    Fractal Verlag GmbH

      +41 61 683 88 76

      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!