Swisscows wirbt um Spende

05. April 2016
Swisscows Inhaber Andreas Wiebe Swisscows Inhaber Andreas Wiebe

    Millionen Menschen weltweit suchen mit der datensicheren Suchmaschine Swisscows aus der Schweiz. Sie wurde als die sicherste Suchmaschine der Welt nominiert. Nicht nur private Nutzer, sondern auch viele Unternehmen steigen von Google auf Swisscows um. Um den Datenschutz zu erhöhen und die Grenzen weltweit zu erweitern wirbt Swisscows bei den Nutzern jetzt um Spende.

    Die weltweit sicherste Suchmaschine Swisscows ist nicht nur in der Schweiz oder Europa sondern auch in den USA bekannt. Swisscows ist dafür bekannt, dass sie keine Informationen der Nutzer speichert, keine Gewalt und auch keine Pornografie anbietet. Das Schweizer Unternehmen hat sich komplett dem Schutz des Nutzers verschrieben. Die gesamten Server der Suchmaschine stehen auf Schweizer Boden in Winterthur. Obwohl die Suchmaschine erst 2014 gestartet ist, verzeichnet Swisscows viele Millionen an Besuchern im Monat, denn nicht nur die private Nutzer, sondern auch gesamte Unternehmen und Schulen wechseln von Google auf Swisscows um. Durch die rasant steigende Besucheranzahl weltweit, bittet Swisscows die Nutzer, das Projekt zu unterstützen. Es ist bereits ab 5 CHF möglich und völlig unkompliziert. Swisscows verdient kein Geld durch Werbung, wie die üblichen Suchmaschinen Google oder Yahoo, da die Nutzer nicht verfolgt werden.

    „Werbeunternehmen wollen über den Nutzer alles wissen - seinen Wohnort, welche Webseiten er besucht, seine Interessen, wie alt er ist usw. Da Swisscows diese Informationen seiner Nutzer nicht hat, ist es für die Werbeunternehmen nicht interessant, auf Swisscows Werbung zu schalten,“ sagt Gründer und CEO Andreas Wiebe. Weil aber Swisscows so beliebt ist, wird das Unternehmen die Strategie beibehalten und seine Nutzer schützen. Das Unternehmen benötigt die Finanzen für die IT-Infrastruktur und Mitarbeiter. „Um die Entwicklung voranzutreiben und eine anonyme Suche im Netz weiterhin zu ermöglichen, benötigen wir finanzielle Unterstützung unserer Nutzer. Durch diese Hilfe können wir unser DataCenter und unsere Mitarbeiter bezahlen“, begründet Wiebe. Mit dieser Strategie ist Swisscows nicht alleine, denn auch Wikipedia und Mozilla finanzieren sich durch die Spenden der Nutzer.

    Soziale Netzwerke

     

    Fractal Verlag GmbH

      +41 61 683 88 76

      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!