Führungswechsel bei Schneider Electric DACH

Stefan Gierse (Bild) tritt im April 2024 die Nachfolge von Christophe de Maistre an. (Bild: Schneider Electric)

Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Region Deutschland, Österreich und Schweiz wird bei Schneider Electric ab dem 1. April 2024 von einem neuen Zonenpräsidenten verantwortet. Stefan Gierse (45) tritt die Nachfolge von Christophe de Maistre an, der diese Position seit 2019 innehat.

Gierse, der in Erlangen und Toronto Elektrotechnik studierte, war vor seinem Wechsel zu Schneider Electric fast 20 Jahre für Siemens tätig. Dort hatte er verschiedene Führungspositionen in den Bereichen Produktmanagement, Vertrieb und Business Development inne und war unter anderem als EVP Strategy and Technology international tätig. Zuletzt war er als Senior Vice President Global Sales and Marketing im Bereich Factory Automation tätig. Darüber hinaus ist der Managementprofi auch technisch breit aufgestellt und verfügt als Diplom-Ingenieur über exzellentes Know-how in den Bereichen Maschinenbau, Antriebstechnik, Digitalisierung und Automatisierung. In seiner neuen Funktion als Zone President DACH bei Schneider Electric ist Gierse insbesondere für die übergeordnete strategische Geschäftsausrichtung der DACH-Organisation mit 6.400 Mitarbeitenden verantwortlich. Der zweifache Familienvater startet bereits am 1. Februar 2024 bei Schneider Electric und wird sich in einer zweimonatigen Übergangsphase in enger Abstimmung mit seinem Vorgänger Christophe de Maistre auf seine neue Aufgabe vorbereiten.

Jobpartner

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind für den Betrieb der Website von wesentlicher Bedeutung, während andere uns dabei helfen, diese Website und die Benutzererfahrung zu verbessern (Tracking-Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie Cookies zulassen möchten oder nicht. Bitte beachten Sie, dass Sie möglicherweise nicht alle Funktionen der Website nutzen können, wenn Sie sie ablehnen.