Beekeeper übernimmt Workflow-Plattform Lua

Bild: Pixabay

Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Das auf mobile Kommunikation, Kollaboration und Prozessoptimierung spezialisierte Start-up Beekeeper gibt heute die Übernahme von Lua bekannt.

Mit der Übernahme der Workflow-Plattform möchte Beekeeper gewerblichen Teams eine voll integrierte mobile Plattform bieten, mit der sie effektiver und effizienter arbeiten können. Beekeeper und Lua vereinen nun ihre Expertise, um manuelle, papierbasierte Prozesse zu digitalisieren und Unternehmen weltweit einen Produktivitätsgewinn von mehreren Billionen Euro zu ermöglichen.
Weltweit sind über zwei Milliarden gewerbliche Arbeitskräfte in Kernbereichen der Wirtschaft wie dem Gesundheitswesen, dem Einzelhandel, der Industrie oder dem Gastgewerbe tätig. Spätestens die Corona-Pandemie hat deutlich gemacht, wie unangemessen sie für ihre Jobs ausgerüstet sind. In der Vergangenheit wurden gewerbliche Mitarbeitende bei Investitionen in Technologie und Digitalisierung kaum berücksichtigt. Gewerbliche Technologien ziehen nur 1 Prozent allen Risikokapitals an, obwohl 80 Prozent der weltweiten Arbeitskräfte im gewerblichen Bereich tätig sind.
Ihre Arbeit wird auch heute noch überwiegend analog auf Papier oder mit veralteter Software organisiert, auf die nur Vorgesetzte Zugriff haben. Die fehlende Automatisierung von betrieblichen Abläufen ist höchst ineffizient und kostet Unternehmen jede Woche beinahe drei Arbeitsstunden pro gewerblichen Mitarbeiter. Das ist die Zahl, die Beekeeper und Lua bei bestehenden und zukünftigen Kunden einsparen wollen.

Medienpartner

Slider
Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind für den Betrieb der Website von wesentlicher Bedeutung, während andere uns dabei helfen, diese Website und die Benutzererfahrung zu verbessern (Tracking-Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie Cookies zulassen möchten oder nicht. Bitte beachten Sie, dass Sie möglicherweise nicht alle Funktionen der Website nutzen können, wenn Sie sie ablehnen.