«IT rockt!» macht Digitalisierung am Schweizer Digitaltag erlebbar

Bild: zvg

Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Der Verein IT St.Gallen («IT rockt!») präsentiert im Rahmen des Schweizer Digitaltages am 10. November 2021 am Hauptbahnhof St.Gallen ein überraschendes Programm. Zusammen mit der Stadt St.Gallen, der OST – Ostschweizer Fachhochschule, der IT-Bildungsoffensive des Kantons St.Gallen sowie Künstlern, Digitalprofis und Technologiespezialisten wird der Bahnhof  zur (Freiluft-) Bühne. Unter dem Motto #sanktdigital wird die Digitalisierung  in Form von Lichtkunst, virtuellen Welten und Robotik-Anwendungen
erlebbar.

«Wir machen Digitalisierung für die Ostschweizer Bevölkerung erlebbar und geben dem vielseitigen Digital Cluster ein Gesicht», so die Event-Initianten des Vereins IT St.Gallen («IT rockt!») zur geplanten Veranstaltung. Der Schweizer Digitaltag wird zum Anlass genommen, verschiedene Schauplätze rund um den Hauptbahnhof St.Gallen mit digitalem Leben zu füllen. So wurden in nur wenigen Wochen unter der Leitung von Timur Sagirosman (Head IT bei «IT rockt!») kreative Ideen entwickelt und spannende Partner für das Vorhaben gewonnen.

Lichtkunst und virtuelle Welten

Hauptattraktion des Tages wird die Beleuchtung des Glaskubus vor dem Bahnhofgebäude sein. Für dieses Vorhaben engagierte der Verein IT St.Gallen eine spezialisierte Agentur aus der tschechischen Region Liberec, einer langjährigen Partnerregion des Kantons St.Gallen. Die jungen Profis von "Visual Studio Stroy" vereinen mit ihren Installationen Kunst und Technologie auf eindrückliche und neuartige Weise. Auf dem Kornhausplatz werden die Passant:innen durch virtuelle Erlebniswelten geführt. Die Spezialisten der  WeAreCinema / Vertical Ventures GmbH nehmen die Besucher:innen mit auf eine spannende Virtual Reality Reise in die Tiefen der Höhlenforschung und sogar bis auf den Mond.

IT hautnah: Smart City, Vernetzung und Robotik

Vor der Bahnhofshalle bringt die Stadt St.Gallen der Bevölkerung das Thema Smart City näher mit ihrem Programm «east site» ist ein virtueller Rundgang durch die Stadt möglich. Im Innern der Bahnhofhalle präsentiert der Verein IT St.Gallen mit einigen  Vereinsmitgliedern den Digital Cluster Ostschweiz (z.B. ein Lifehack mit Kyos St.Gallen) sowie spannende Projekte zur Vernetzung von Bildung und Wirtschaft. Die OST – Ostschweizer Fachhochschule macht auf ihrem Campus auf der Nordseite des Bahnhofs Technologie erlebbar, indem sie spannende Anwendungen rund um ihren ​Forschungs- und Studienalltag zeigen. Besucher:innen erleben u.a. Roboter für die Alterspflege, die Auswirkungen von Sprachassistenten auf unseren Alltag und viele weitere Highlights.

Diesjährige Veranstaltung als «Prototyp» für die Zukunft

Um das Erlebnis abzurunden, wird das Event durch Kollektiv Oskar professionell mit Kameras und Drohnen begleitet. Impressionen werden so den ganzen Tag auf digitalem Weg mit der Bevölkerung unter dem Hashtag #sanktdigital geteilt. Der Verein IT St.Gallen bezeichnet die erstmals organisierte Veranstaltung bewusst als «Prototyp»: ganz im Sinne eines in der IT üblichen iterativen Vorgehens werden dieses Jahr die Möglichkeiten und Ideen für Veranstaltungen in der Zukunft ausgelotet und getestet. Es gelten die aktuellen Coronamassnahmen vor Ort. Es gelten je nach Angebot Besucherzahlbeschränkungen oder 3G-Regeln. Details zur Veranstaltung auf www.itrockt.ch/sanktdigital.