Equinix und Nokia kooperieren bei IoT-Plattform

29. September 2020
Equinix und Nokia kooperieren bei IoT-Plattform © Fractal Verlag/123rf

    Der US-amerikanische Rechenzentrumsbetreiber Equinix, hat bekannt gegeben, dass das Unternehmen als strategischer Zulieferer für Nokias Worldwide IoT Network Grid (WING) Managed Service ausgewählt wurde. Im Rahmen dieser Kooperation sollen Edge-Architekturen und -dienste der nächsten Generation entstehen.

    Nokia nutzt die IBX-Rechenzentren von Equinix, um sowohl Core- als auch Edge-Knoten zur Unterstützung mobiler, IoT- und Cloud-Konnektivität auf globaler Ebene bereitzustellen. Platform Equinix versetzt Nokia WING in die Lage, Märkte auf der ganzen Welt in Bereichen wie IoT-Datenverkehr und Gerätedichte sowie bei der Einhaltung lokaler Richtlinien (wie z.B. der DSGVO) zu unterstützen. Hierbei greift Nokia auf Equinix‘ globale Rechenzentrumspräsenz zurück, um Daten über mehrere Netzwerke und Clouds hinweg effizient zu sammeln und zu verteilen. Darüber hinaus erforschen Nokia und Equinix gemeinsam neue Edge-Architekturen und Bereitstellungsmodelle, die die Performance von Anwendungsfällen rund um Cloud-Computing, künstliche Intelligenz, maschinelles Lernen und IoT verbessern sollen.

    Der aktuelle Trend deutet darauf hin, dass der Datenverkehr weltweit weiter zunehmen wird. Damit einher geht eine global wachsende Nachfrage nach Lösungen für die lokale Datensammlung und -analyse. Schnellere Infrastrukturen mit sehr geringer Latenz, wie die Lösung von Equinix und Nokia, bieten die hierfür nötige Bandbreite und die Möglichkeit, Daten von Milliarden von IoT-Geräten zu vernetzen und zu erfassen. Auf diese Weise gewinnen Mobilnetzbetreiber mithilfe der Nokia-Lösung wertvolle Erkenntnisse für die fortlaufende Optimierung ihrer Geschäfts-Performance. Nokia arbeitet mit Equinix zusammen, um WING-Implementierungen für Kunden in sämtlichen Regionen schnell und effizient umzusetzen.

     

    Soziale Netzwerke

     

    Fractal Verlag GmbH

      +41 61 683 88 76

      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!