Rosenberger OSI konfektioniert innovatives 3M Stecksystem

Rosenberger OSI konfektioniert innovatives 3M Stecksystem Bild: Rosenberger OSI

    Der Verkabelungsspezialist Rosenberger OSI assembliert 3M Expanded Beam Optical Interconnect mit Glasfaserkabeln und vertreibt das innovative Stecksystem.

    Rosenberger OSI gibt bekannt, dass eine neue weitreichende Kooperation mit dem Unternehmen 3M geschlossen wurde. Rosenberger OSI ist das erste Unternehmen, das den innovativen 3M Expanded Beam Optical Interconnect mit Glasfaserkabeln konfektioniert. Dieses Stecksystem erreicht vor allem in Singlemode-Anwendungen hervorragende Dämpfungswerte, die bisher einzigartig auf dem Markt sind.

    3M ist ein 1902 gegründetes globales Innovationsunternehmen mit 90.000 Mitarbeitern weltweit. Das Unternehmen hat Niederlassungen in 70 Ländern und betreibt 200 Produktionsstandorte in 38 Ländern sowie 85 Forschungs- und Entwicklungsstandorte in 36 Ländern. Durch die Zusammenarbeit mit Rosenberger OSI möchte 3M seine Vertriebsaktivitäten weiter ausbauen und vertraut auf die über 25-jährige Kompetenz des europaweiten Experten für faseroptische Verkabelungs- und Servicelösungen für Rechenzentren, lokale Netzwerke, Telekommunikation und Industrie.

    Dank des Linsensystems ist das von 3M entwickelte Stecksystem weniger schmutzempfindlich, sodass ein mehrfaches Umpatchen mit minimalem Reinigungsaufwand möglich ist. Der 3M Expanded Beam Optical Interconnect bietet hervorragende Dämpfungswerte für Singlemode-Anwendungen – Einfügedämpfung: <0,70 dB und Rückflussdämpfung: >55 dB. Optimiert für die nächste Rechenzentrumsgeneration ist der Expanded Beam Connector mit einer Ferrule ausgestattet, die 12 Singlemode- oder Multimode-Fasern aufnimmt.

    Soziale Netzwerke

     

    Fractal Verlag GmbH

      +41 61 683 88 76

      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!