Wirtschaftsinformatik ist Job der Zukunft

Prof. Dr. Thomas Rautenstrauch, Leiter Departement Business Analytics & Technology HWZ.

Aus- & Weiterbildung
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Der Mangel an qualifizierten Wirtschaftsinformatikerinnen und Wirtschaftsinformatikern ist für die Schweizer Wirtschaft akut: Ein Blick in die Jobbörsen zeigt eindrücklich, wie hoch der Bedarf an Albsolvierenden der Wirtschaftsinformatik ist. Rund 1200 offenen Stellen, denen nur ein Bruchteil an FH-Absolvierenden gegenübersteht. 

61 Prozent der Schweizer Unternehmen stellen heute fest, dass ihnen diese Talente am Arbeitsmarkt fehlen, die für ihren digitalen Fortschritt dringend notwendig sind. Als Antwort lanciert die HWZ im Herbst 2021 einen neu konzipierten Bachelor-Studiengang, der diesem Missstand entgegenwirkt. Innovative Geschäftsideen im Zeitalter der Digitalisierung zum Erfolg führen: Wirtschaftsinformatik ist das Berufsbild der Zukunft. „Die fortschreitende Digitalisierung ist gerade während der Corona-Pandemie zum wichtigen Motor für Innovationen geworden. Der Bedarf an qualifizierten Wirtschaftsinformatikerinnen und Wirtschaftsinformatikern ist deshalb exponentiell gestiegen“, betont Prof. Dr. Thomas Rautenstrauch, Leiter Departement Business Analytics & Technology HWZ.

Dringend gesucht: Wirtschaftsinformatiker/-in

Die Nachfrage ist heute deutlich höher als das Angebot, die Chancen auf dem Arbeitsmarkt sind besser denn je: Die Tätigkeitsfelder der Wirtschaftsinformatikerinnen und Wirtschaftsinformatiker bewegen sich an der Schnittstelle zwischen Business und IT extrem agil. Die digitale Transformation bedarf kreativer und kommunikativer Gestalterinnen und Gestalter, die Freude an einer dynamischen und interdisziplinären Tätigkeit haben. Eine 2018 bei 3600 führenden Technologie-Unternehmen durchgeführte CIO-Umfrage von Harvey Nash/KPMG hat diesen Mangel an qualifizierten Mitarbeitenden in allen IT-Bereichen bestätigt, der sich derzeit dramatisch verschärft. Neben der Expertise in Bereichen wie IT-Security und Resilienz betrifft der grössere Mangel in Unternehmen heute Kompetenzen zu Big Data und Analytics.

Der neu konzipierte, berufsbegleitende Bachelor Wirtschaftsinformatik

Diesen September startet der neu konzipierte Bachelor Wirtschaftsinformatik an der HWZ, der über Wahlmodule (Minor) im 7./8. Semester verfügt, mit denen das persönliche Profil geschärft werden kann. Neu gibt es eine Kombination aus Präsenz- und Online-Unterricht sowie E-Learning für eine optimale Vereinbarkeit von Studium und Privatleben. „Die praxisbezogene Wirtschaftsinformatik entwickelt sich rasant, viele neue Technologien haben sich durchgesetzt. Deshalb wurde der Studiengang marktgerecht angepasst und eignet sich für Studierende mit kaufmännischer oder technischer Ausrichtung“, wie Prof. Thomas Rautenstrauch betont. Mit den Schwerpunktthemen Digital Business Innovation sowie Data Science & AI Applications vertieft der Bachelor Themen, die quer durch alle Branchen relevant sind. Dieser Bachelor ist exakt auf den Arbeitsmarkt zugeschnitten.

Medienpartner

10-confare-swiss-cio-it-manager-summit.jpg
cno21_button_300x250pix_itbusiness.png
Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind für den Betrieb der Website von wesentlicher Bedeutung, während andere uns dabei helfen, diese Website und die Benutzererfahrung zu verbessern (Tracking-Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie Cookies zulassen möchten oder nicht. Bitte beachten Sie, dass Sie möglicherweise nicht alle Funktionen der Website nutzen können, wenn Sie sie ablehnen.