Red Hat stellt Operator Framework vor

02. Mai 2018
Red Hat stellt Operator Framework vor Bild: Red Hat

    Das US-Softwareunternehmen Red Hat gibt die Verfügbarkeit des Operator Framework bekannt. Ziel dieses Open-Source-Toolkits ist die effiziente, automatische und skalierbare Verwaltung nativer Kubernetes-Applikationen mittels sogenannter Operatoren. Ein Operator ist eine Methode zur Paketierung, Implementierung und Verwaltung von Kubernetes-Applikationen.

    Kubernetes-Anwendungen können sowohl auf Kubernetes eingesetzt als auch über die Kubernetes-APIs und kubectl-Tools verwaltet werden. Um Kubernetes optimal nutzen zu können, benötigen Entwickler eine Reihe zusammenhängender APIs, die sie erweitern können, um ihre auf Kubernetes laufenden Applikationen zu warten und zu verwalten. Operatoren fungieren als Runtime, die diese Art von Anwendung auf Kubernetes verwalten.
     
    Die Kernkomponenten des Operator Framework im Überblick:

    • Mit dem Operator SDK können Entwickler mit ihrem vorhandenen Wissen Operatoren erstellen, ohne dass Kenntnisse über die Komplexität der Kubernetes-API erforderlich sind.
    • Das Operator Lifecycle Management überwacht die Installation, Aktualisierung und Verwaltung des Lebenszyklus aller Operatoren und der damit verbundenen Dienste, die in einem Kubernetes-Cluster laufen.
    • Das in einigen Monaten verfügbare Operator Metering ermöglicht die Erstellung von Nutzungsberichten von Operatoren, die spezialisierte Dienste bieten.

    Soziale Netzwerke

     

    Fractal Verlag GmbH

      +41 61 683 88 76

      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!